MENÜ

Erfolgreiche Teilnahme der Gewinnerregion auf der ExpoReal 2008



  • Die Standbesetzung auf der ExpoReal v.l.: Axel Henninger, Walter Hengstler (Stadt Geisingen), Susanne Orlowski (Wifög Villingen-Schwenningen), Hans-Joachim Thiemann (Stadt Oberndorf), Messehostess, Emil Maser, Oliver Rahn (INKOM Südwest), Katja Faustein, Michaela Gröber (Wirtschaftsförderung SBH), Robert Walz (Stadt Rottweil) Auf dem Bild fehlt: Heinz-Rudi Link (Wirtschaftsförderung SBH)

    Auch die dritte Teilnahme der Gewinnerregion Schwarzwald-Baar-Heuberg an der größten internationalen Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Gewerbeflächen, der ExpoReal in München war ein voller Erfolg.

    Die ExpoReal 2008 verzeichnete trotz der momentanen Krise erneut ein kräftiges Wachstum. Zur 11. Internationalen Fachmesse für Gewerbeimmobilien kamen vom 06. bis 08. Oktober 24.500 Fachbesucher aus 77 Ländern nach München (Vorjahr: 23.800). Neben den Besuchern waren die ausstellenden Unternehmen mit über 17.500 Repräsentanten auf der Messe vertreten. Die ExpoReal hatte damit über 42.000 Teilnehmer (Vorjahr: 39.000) – und damit im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von insgesamt 7,7 Prozent. Die Veranstaltung umfasste erstmals sieben Hallen mit 74.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche, was ein Plus von 11.000 Quadratmetern beziehungsweise 17 Prozent bedeutet. Die Top Ten Besucherländer waren neben Deutschland Großbritannien, Niederlande, Österreich, Russland, Schweiz, Tschechische Republik, Polen, USA, Frankreich und Spanien.

    Auch die Gewinnerregion war wieder durch die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg vertreten. Zusammen mit anderen Regionen erfolgte die Präsentation erneut auf dem Gemeinschaftsstand der Landesgesellschaft Baden-Württemberg International.

    Verstärkt wurde die Gewinnerregion in diesem Jahr erstmals durch die Teilnahme der Stadt Oberndorf, sowie der Stadt Villingen-Schwenningen. Bereits zum 3. Mal dabei sind das interkommunale Gewerbegebiet INKOM-Südwest, Zimmern o.R. sowie die Stadt Geisingen mit dem Industriegebiet Danuvia 81.

    Damit die potentiellen Investoren auf der Messe gleich einen informativen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten in der Gewinnerregion bekommen, erstellte die Regionale Wirtschaftsförderung im Vorfeld ein 24-seitiges Objektverzeichnis. Darin finden sich sowohl Gewerbegrundstücke in verschiedensten Lagen, als auch interessante Gewerbeimmobilien und Projekte.

    Um eine möglichst hohe Verteilung des Verzeichnisses zu gewährleisten diente in diesem Jahr ein Glücksrad auf dem Messestand als Blickfang. Dort konnte jeder Besucher ein Tipp-Kick-Spiel gewinnen. Dieses wurde dann zusammen mit dem Objektverzeichnis und verschiedenen Prospekten überreicht. Auf diese Weise konnten über 1.200 Objektverzeichnisse an entscheidende Personen aus der Immobilienbranche verteilt werden.