MENÜ

Regionale Wirtschafts- förderung organisiert Messeseminar



  • Die Teilnehmer des Seminars

    Im Rahmen eines Ausstellerprogramms der Wirtschaftsförderung SBH für Unternehmen, welche sich am Gemeinschaftsstand der Region auf der Hannover Messe beteiligen, fand im Managementzentrum Villingen-Schwenningen ein Messeseminar statt.

    Die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg führte in diesem Jahr zum ersten Mal ein Seminar für Firmenvertreter und Kommunen gemeinsam durch. Dabei stand die optimale Vermarktung des eigenen Messeauftritts im Vordergrund. Anlass des Seminars ist die Teilnahme an der Hannovermesse mit einem Gemeinschaftsstand verschiedener Unternehmen aus der Region.

    Diesen Unternehmen wurde hier kostengünstig die Möglichkeit geboten, ihren Messeauftritt von Anfang an optimal zu nutzen.

    Prof. Ahron Schwerdt, Dozent an der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen vermittelte in dem ganztägigen Seminar ein fundiertes Wissen von der Messevorbereitung über den eigentlichen Messeauftritt bis hin zur effektiven Nachbereitung.

    Als wichtigstes Seminarziel hob Herr Prof. Schwerdt dabei die Ausrichtung aller Aktivitäten auf den optimalen Kundennutzen von Anfang an, hervor. Ebenfalls gab es viele Anregungen für einfache, preiswerte und doch äußerst effektive Möglichkeiten die Aufmerksamkeit der gewünschten Zielgruppe zu erregen.

    Im ersten Teil bot das Seminar mit einem eher theoretischen Teil die Möglichkeit, eigene Marketingkenntnisse und Strategien aufzufrischen und zu verbessern. Der zweite Teil ging dann direkt auf die Messe und die dortige Umsetzung des am Morgen gehörten Stoffes ein.

    So konnte nach einem arbeitsreichen Tag jeder Anwesende neue und wertvolle Erfahrungen für die kommende Messe mit nach Hause nehmen.

    „Es wird leider immer noch allzu oft unterschätzt wie wichtig gerade die Vorbereitung für eine Messe ist“, erläutert Heinz-Rudi Link von der Regionalen Wirtschaftsförderung. „Dieses Seminar bot allen Teilnehmern eine optimale Gelegenheit, die eigene Herangehensweise kritisch zu hinterfragen und rechtzeitig vor der Messe zu optimieren.“

    Unternehmen, die noch an einer Teilnahme auf dem Gemeinschaftsstand der Regionalen Wirtschaftsförderung interessiert sind können sich gerne an Frau Katja Faustein, Tel. 07720/8308-440 bzw. faustein@wifoeg-sbh.de bezüglich weiterer Informationen wenden.