MENÜ

Firma Koinet handelt mit japanischen Edelkarpfen



  • Die Wahl zum Unternehmen des Monats Dezember 2009 in der „Gewinnerregion“ Schwarzwald-Baar-Heuberg fiel auf die Firma KOINET aus Blumberg (Schwarzwald-Baar-Kreis). Die Auszeichnung an das Inhaberehepaar Helga und Jürgen Wazian (vorne Mitte) übergaben Bernhard Hoch (ganz links), Handwerkskammerpräsident und Aufsichtsratsvorsitzender der Wirtschaftsförderungsgesellschaft SBH, sowie Wirtschaftsförderer Heinz-Rudi Link (rechts), im Beisein des Mitarbeiterteams und des neuen Bürgermeisters Markus Keller (2. v. links). Foto: A. Villing/AVi MedienDialog

    Auszeichnung zum Unternehmen des Monats Dezember 2009: Die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg kürt die Firma aus Blumberg (Schwarzwald-Baar-Kreis) / Japanreisen für Interessierte und Koi-Museum am Betriebsstandort – das Alleinstellungsmerkmal beflügelt den europaweiten Erfolg

    Für Fischliebhaber aus ganz Europa bietet die Stadt Blumberg im Schwarzwald-Baar-Kreis seit fünf Jahren einen besonderen Reiz. Im idyllischen Städtchen nahe der Schweizer Grenze sitzt die Firma KOINET und hat sich auf den Vertrieb des bunten japanischen Edelkarpfens „Koi“ samt fachgerechtem Teichbau spezialisiert. Das europaweit besondere Alleinstellungsmerkmal und der rasante unternehmerische Erfolg führte jetzt zur Auszeichnung zum Unternehmen des Monats Dezember 2009 in der „Gewinnerregion“ Schwarzwald-Baar-Heuberg.

    Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Schwarzwald-Baar-Heuberg, vertreten durch Bernhard Hoch als Vorsitzender des Aufsichtsrates und Geschäftsführer Heinz-Rudi Link, gratulierten dem Unternehmer-Ehepaar Helga und Jürgen Wazian sowie dem ganzen Mitarbeiterteam zur Wahl. Bei der Feierstunde im Beisein des designierten Bürgermeisters Markus Keller am Betriebssitz im Gewerbegebiet Vogelherd 2 zollte Vorsitzender und Handwerkskammerpräsident Hoch „großen Respekt vor der einzigartigen unternehmerischen Idee und der dadurch erwirkten Ausstrahlung weit über Blumberg und die Gewinnerregion Schwarzwald-Baar-Heuberg hinaus“. Es sei vorbildlich und beeindruckend wie sich die Firma aus kleinsten Anfängen nach oben entwickelt hätte und heute europaweit den Koihandel betreibe sowie dadurch die japanische Kultur mit Vorträgen und Reisen näher bringe. Wenige Tage vor seinem Amtsantritt versprach Neubürgermeister Markus Keller ein verstärktes Augenmerk für die heimische Wirtschaft und die Förderung unternehmerischer Netzwerke, was die Firma KOINET bereits bestens mit dem örtlichen Hotel „Hirschen“ sowie dem Holzbaufachbetrieb Fluck praktiziere.

    Firmeninhaber Jürgen Wazian sieht die Auszeichnung als weiteren Ansporn dafür, das 2004 gegründete Unternehmen auszubauen und mit neuen Ideen zu festigen. Ein Lob hierbei galt vor allem dem Mitarbeiterteam für den „tollen Einsatz und die hohe Identifikation mit der Firmenphilosophie“.  Für die Haltung der prächtigen Koifische, die es in über 100 Varietäten gibt, hat die Firma KOINET vor zwei Jahren einen Neubau am Standort Blumberg mit 500 Quadratmetern Fläche bezogen. Im ansprechenden Ambiente wählen dort die Koiliebhaber die Edelkarpfen in den Größen von 15 Zentimetern bis zu einem Meter zu Kosten von 15 bis 40.000 Euro aus. Zudem ist im Firmengebäude das erste Koi-Museum Europas mit Informationen über das Land Japan und die Koizucht eingerichtet. Vor drei Jahren hat die Firma den kompletten Teichbau in allen Variationen wie Schwimm-, Koi- und Gartenteichen als Leistungsangebot integriert. Hinzu finden sich im Sortiment sämtliche Zubehörartikel rund um die Teichanlage.

    Info: Mehr zur Firma KOINET gibt es im Internet unterwww.koinet.de oder telefonisch unter 07702 / 479819-0.

    Basisinformationen zur Firma KOINET

    Die Leidenschaft wird schnell zum unternehmerischen Erfolg
    Vision: Japanische Teich- und Gartenbaumesse in der Region

    Blumberg / Schwarzwald-Baar (avi). Als ausgewiesener Koi- und Japanexperte gründete Jürgen Wazian im Jahr 2004 die Firma „KOINET“ in Blumberg (Schwarzwald-Baar-Kreis). Zusammen mit seiner Ehefrau Helga Wazian baute er aus seiner Leidenschaft innerhalb weniger Jahre einen florierenden Handelsbetrieb mit den japanischen Edelkarpfen auf. Weitere Unterstützung in der Umsetzung seiner Ideen fand der gelernte Marketingfachwirt durch sein Team und viele Koiliebhaber in ganz Europa.

    Im Blumberger Gewerbegebiet Vogelherd 2 realisierte das Ehepaar Wazian 2007 ein Firmengebäude mit besonderer Atmosphäre. Auf einer Betriebsfläche von 500 Quadratmetern werden in großen Wasserbecken die Koi zwei bis sechs Monate lang in allen Größen und Varietäten gehalten, bevor sie an die neuen Besitzer in ganz Europa gehen. Die Edelkarpfen selbst selektiert Jürgen Wazian bei seinen monatlichen Japanreisen direkt in den Zuchtgebieten. Die Firma KOINET ist Mitglied im Züchterverband Japans, der Shinkokai.

    Gefesselt durch die asiatische Kultur und das Land Japan ging es nicht lange, bis Jürgen Wazian mit der Firma KOINET eine jährliche Japanreise im Februar mit Besuch der weltgrößten Koi-Show für Interessierte anbot. Die japanische Kultur demonstriert KOINET heute auch direkt vor Ort mit einem eigenen Koi-Museum am Betriebsstandort und einem japanischen Gourmetabend (Termin am 23. Januar 2010). Neben dem Koihandel führt das Unternehmen auch sämtliche Zubehörartikel rund um den Gartenteich. Zudem wird seit 2006 der Bau und die Gestaltung von Schwimm-, Koi- und Gartenteichen in allen Größen und Variationen ausgeführt.

    Info: Die Verkaufsräume der Firma KOINET im Vogelherd 2 sind geöffnet montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr und 14 bis 17.30 Uhr. Mehr zum Unternehmen gibt es im Internet unterwww.koinet.de.