MENÜ

Vorbereitungen für Hannover Messe 2011 laufen bereits an



  • Die Teilnehmer an der Messebesprechung v.l.: Arno Reich, Andrea Di Giorgio (beide Deutsche Messe AG), Katja Faustein (Wirtschaftförderung SBH), Karl Diener (Baden-Württemberg international), Kathrin Dieh, Viola Ressel (beide Deutsche Messe AG)

    Die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet auch im Jahr 2011 wieder die Möglichkeit für interessierte Unternehmen aus der Gewinnerregion, sich an einem Gemeinschaftsstand auf der Hannover Messe zu beteiligen. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren.

    In Stuttgart fand ein erstes Treffen der Deutschen Messe AG mit Vertretern von Gemeinschaftsständen statt. Auch die Regionale Wirtschaftsförderung hat daran teilgenommen um den Auftritt der Gewinnerregion von Anfang an optimal zu planen.

    Im vergangenen Jahr waren allein am Teilbereich Industrial Supply 1.536 Aussteller beteiligt. Hier befand sich auch der Stand der Gewinnerregion. Trotz Behinderungen durch die Vulkanasche konnten die Aussteller über 60.900 Fachbesucher willkommen heißen.

    Auch im nächsten Jahr wird die Regionale Wirtschaftsförderung, bereits zum dritten Mal, einen Gemeinschaftsstand der Region zusammen mit Baden-Württemberg international organisieren. Die jährlich steigenden Ausstellerzahlen auf dem Stand dokumentieren dabei anschaulich den großen Erfolg der Aktion: Im Jahr 2009 wurde mit neun Mitausstellern gestartet, 2010 nutzten bereits 15 Unternehmen die Chance, sich einem internationalen Publikum unter dem Dach der Gewinnerregion zu präsentieren. Das Messepaket beinhaltet dabei sowohl den kompletten Standbau, als auch die gesamte Infrastruktur, wie z.B. das Catering am Stand, Besetzung der Informationstheke, Werbung im Vorfeld durch die Regionale Wirtschaftsförderung etc., sowie die Nutzung von Besprechungsmöglichkeiten. „Gerade dieser Zusammenschluss von Ausstellern bietet auch kleineren Unternehmen die Möglichkeit eines repräsentativen Messeauftritts, ohne die immensen Kosten eines Einzelstandes zu tragen“ hebt Heinz-Rudi Link von der Regionalen Wirtschaftsförderung die Vorteile dieses Auftritts hervor.

    Ein Landesempfang mit Herrn Ministerpräsident Mappus oder ein Empfang des Wirtschaftsministeriums jeweils auf dem Gemeinschaftsstand gehören bereits traditionell zum Messeprogramm.

    Interessenten an einer Teilnahme können sich gerne an Frau Katja Faustein bei der Regionalen Wirtschaftsförderung wenden unter: Tel. 07720 – 8308 440 oder per Mail anfaustein@wifoeg-sbh.de. Sie erhalten dann ausführliches Informationsmaterial. Einen ersten Eindruck vermittelt auch die Internetseite www.wifoeg-sbh.de/hannover.