MENÜ

Club der Kulturen bekommt Einblick in die Kunst des Bierbrauens



  • „Wie wird ein deutsches Bier gebraut?“ Dies und mehr erfuhren die Teilnehmer des Clubs der Kulturen in der Fürstenberg-Brauerei in Donaueschingen.

    Regelmäßig veranstaltet die regionale Wirtschaftsförderung mit dem „Club der Kulturen“ Ausflüge zu attraktiven Zielen in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg.
    Dieses Mal schnupperte der Kreis bei Fürstenberg in Donaueschingen in die Kunst des Bierbrauens. Die Sparkassen der Region unterstützten die Veranstaltung.

    Während der Führung lernten die Teilnehmer die Geschichte der Brauerei kennen und erfuhren, worauf beim Brauen geachtet werden muss. In der Produktion sahen sie wie tausende Flaschen in nullkommanichts gesäubert, transportiert und mit Bier gefüllt wurden.

    Nach der Theorie folgte der praktische Teil: Im Bräustüble konnte jeder den typischen Geschmack des Fürstenberg-Bieres testen.

    Cornelia Lüth und Sabine Schneckenburger von der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg, die für die Organisation verantwortlich waren, freuten sich über die große Resonanz und Teilnehmerzahl.

    Gemeinsame Unternehmungen,  Kontakte knüpfen, Freundschaften pflegen und die Gegend kennenlernen – der „Club der Kulturen“ möchte Fachkräfte, die neu in der Region sind, hier willkommen heißen. Organisiert wird der Club von der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg und läuft in Kooperation mit hiesigen Unternehmen.

    Nachdem die regionale Wirtschaftsförderung mit der Fachkräfteallianz Gewinnerregion verschiedentlich spanische Fachkräfte an Unternehmen vermittelte, wird besonderer Wert darauf gelegt, dass sich die Neubürger hier schnell einleben und wohlfühlen.

    Der nächste Termin steht schon fest: Am 13. Dezember geht es auf den Weihnachtsmarkt in Rottweil.

    Firmen, die ihre Mitarbeiter von außerhalb der Region angeworben haben, können diese gerne auf das Angebot aufmerksam machen. Kontakt: schneckenburger@wifoeg-sbh.de.