MENÜ

Schramberger Friseursalon „Sebahat Y.-Bader Hair Design“ wird als Unternehmen des Monats Januar 2014 ausgezeichnet



  • v.l.: Ulrich Bader, Maike Riesenberg (Wirtschaftsförderin Schramberg), Gotthard Reiner (Präsident der Handwerkskammer Konstanz), Sebahat Yilmaz-Bader (Friseurmeisterin), Heinz-Rudi Link (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg), Clemens Maurer (Beiratsvorsitzender Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg und Geschäftsführer der Maurer Holding), Thomas Herzog (Oberbürgermeister Schramberg)

    Kreativität, Zuverlässigkeit und eine große Leidenschaft für ihren Beruf – das zeichnet die Friseurmeisterin Sebahat Yilmaz-Bader aus Schramberg aus. Schon mehrfach erhielt sie Preise. Die Regale im Eingangsbereich ihres Friseursalons sind gefüllt mit Pokalen. Nachdem sie 2013 die deutsche Meisterschaft gewonnen hat und den Titel „Beste Friseurin Deutschlands“ nach Schramberg trug, ist ihr Salon „Sebahat Y.-Bader Hair Design“ nun auch von der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg geehrt worden.

    Im Beisein von Oberbürgermeister Thomas Herzog, Kreishandwerksmeister Gotthard Reiner, dem Geschäftsführer der Maurer Holding und Beiratsvorsitzenden der regionalen Wirtschaftsförderung Clemens Maurer, der Wirtschaftsförderin der Stadt Schramberg Maike Riesenberg sowie ihrem Mann Ulrich Bader nahm Sebahat Yilmaz-Bader die Auszeichnung zum Unternehmen des Monats Januar 2014 von Heinz-Rudi Link, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg entgegen.

    Freudestrahlend nahm sie die Urkunde in Empfang: „Ich freue mich und fühle mich sehr geehrt.“

    Im Jahr 2000 hat sie mit einer Teilzeitkraft und einer Auszubildenden ihren ersten Friseursalon eröffnet. Von da an wuchs der Betrieb kontinuierlich. 2006 zog sie mit ihrem Salon in die heutigen Geschäftsräume in der Hauptstraße um. Heute beschäftigt sie insgesamt 14 Mitarbeiter. „Ich bin dankbar und stolz auf jeden Arbeitsplatz“, erklärt sie. Auch weiterhin wolle sie gemeinsam mit ihrem Team Qualität, Service und Komfort für ihre Kunden bieten, die aus der gesamten Region anreisen.

    Kreishandwerksmeister Gotthard Reiner freute sich mit Sebahat Yilmaz-Bader. „Bitte geben Sie ihre Begeisterung für den Beruf an junge Menschen weiter“, fügt er seinen Glückwünschen hinzu. „Gerade Menschen wie sie zeigen, welche guten Chancen und Möglichkeiten das Handwerk bietet.“

    Oberbürgermeister Thomas Herzog freut sich, dass es ein solches Unternehmen in Schramberg gibt. Es sei ein Aushängeschild für Schramberg, das die Stadt in der Region und darüber hinaus attraktiv mache.

    Sebahat Yilmaz-Baders Engagement reicht weit über den eigenen Salon hinaus: Sie gibt ihr Wissen an junge Menschen weiter und trainiert sie für die Meisterschaften der Friseure. Auch hinter die Kulissen der TV-Sendung „Wetten dass?“ hat sie bereits geblickt. Im Januar 2013 hat sie das Styling der VIP-Gäste für die Aftershow-Party übernommen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.sebahat-bader.de