MENÜ

Frühstück und Co. erneut attraktiver Treffpunkt



  • v.l.: Clemens Knoblauch (Knoblauch GmbH), Isabell Knoblauch (Knoblauch GmbH), Markus Hugger (Bürgermeister Immendingen), Dr. Lothar Ulsamer (Leiter für kommunale und föderale Projekte, Stiftungen im Bereich Politik und Außenbeziehungen der Daimler AG), Heinz-Rudi Link, (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung SBH)

    Immendingen. Die Veranstaltung „Frühstück und Co.“ der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg war erneut ein attraktiver Treffpunkt für Unternehmer der Region. Mehr als 100 Teilnehmer, unter ihnen Immendingens Bürgermeister Markus Hugger, der ehemalige Landtagsabgeordnete Franz Schumacher und Handwerkskammerpräsident Gotthard Reiner kamen zur 12. Auflage nach Immendingen zur Firma Knoblauch GmbH und nutzten den Vormittag zum Netzwerken, Kontakte knüpfen und zum Austausch. Clemens Knoblauch, Geschäftsführer der Firma Knoblauch informierte zunächst über den Betrieb und das Angebot seines Kommunal- und Landtechnikprogramms. Im Mittelpunkt stand die Vorstellung von Dr. Lothar Ulsamer, Leiter für kommunale und föderale Projekte, Stiftungen im Bereich Politik und Außenbeziehungen der Daimler AG des Daimler Prüf- und Technologiezentrums, das in Immendingen entsteht.

    Das 1948 gegründete Unternehmen Knoblauch GmbH, das heute mit über 100 Mitarbeitern an vier Standorten (Immendingen, Stockach, Ravensburg und Wangen) Handel und Service im gesamten Kommunal- und Landtechnikprogramm anbietet, war Gastgeber des Unternehmerfrühstücks.

    Hauptreferent  Dr. Lothar Ulsamer stellte mit vielen Hintergrundinformationen zum Thema Nachhaltigkeit und Umweltverantwortung das Daimler Prüf- und Technologiezentrum vor, das auf dem bisherigen Standortübungsplatz entsteht. Baustart war dieses Jahr im Oktober. Bis 2016 wird Daimler das Kasernengelände komplett übernehmen, 2017 soll die gesamte Forschungs- und Entwicklungsarbeit aufgenommen werden.

    Vor allem Fahrerassistenzsysteme, Antriebstechnologien und Techniken für autonomes Fahren sollen dort weiterentwickelt werden.

    Heinz-Rudi Link, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg bezeichnete die Einrichtung des Prüf- und Technologiezentrums als „Glücksfall für Immendingen und die gesamte Region“. Der langanhaltende Applaus der Gäste im Anschluss an Ulsamers gelungenen Vortrag bestätigte diese Meinung.