MENÜ

Emil Frei GmbH in Döggingen überzeugt durch nachhaltiges Umweltmanagement



  • v.l.n.r. Dr. Rainer Frei (Emil Frei GmbH), Jürgen Guse (Bürgermeister von Bräunlingen), Dieter Teufel (Präsident der IHK SBH), Hans-Peter Frei (Emil Frei GmbH), Heinz-Rudi Link, (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung SBH)

    Döggingen. Die Firma Emil Frei GmbH, auch bekannt als „FreiLacke“ ist einer der führenden Systemlack-Anbieter für unterschiedlichste Branchen, Anwendungen und Herstellungsverfahren. Nicht nur der langjährige wirtschaftliche Erfolg des Familienunternehmens, sondern vor allem auch das herausragende Umweltbewusstsein war für die Jury, die über die Unternehmen des Monats abstimmt das entscheidende Kriterium. Die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg zeichnete die Emil Frei GmbH nun als Unternehmen des Monats November 2014 aus. Die Geschäftsführer Hans-Peter Frei und Dr. Rainer Frei nahmen die Urkunde im Kreise einiger Mitarbeiter vom Aufsichtsratsvorsitzenden Bürgermeister Jürgen Guse und vom Geschäftsführer der regionalen Wirtschaftsförderung Heinz-Rudi Link, im Beisein von Präsident Dieter Teufel entgegen.

    „Es ist schön, eine solche Auszeichnung zu erhalten“, erklärt Dr. Rainer Frei und freut sich darüber, dass die Vorreiterrolle, die das Unternehmen in punkto Umweltmanagement übernommen hat, Anerkennung findet.

    Schon 2012 erhielt das Unternehmen dafür eine Auszeichnung: den EMAS Award als nationaler Sieger im Bereich Wassermanagement.

    Inzwischen seien 80 % der FreiLacke-Produkte umweltfreundlich und auch weiterhin bleiben die Themen Energiesparen, Abfallvermeidung und -aufbereitung im Fokus.

    Jürgen Guse, Bräunlingens Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg hob in seiner Laudatio für das Unternehmen hervor, dass er stolz darauf sei, diese Firma in Bräunlingen zu haben.

    Auch IHK-Präsident Dieter Teufel richtete seinen Dank für die sicheren Arbeitsplätze und die Ausbildungsplätze an die Emil Frei GmbH. Für ihn sei es immer wieder spannend zu sehen, was die heimische Wirtschaft an Wissen und Knowhow zu bieten hat.

    Das 1926 durch Emil Frei gegründete Unternehmen beschäftigt heute über 400 Mitarbeiter, bietet 40 Ausbildungsplätze und fühlt sich wohl in der Region. Auch weiterhin soll in Döggingen und Bräunlingen entwickelt und produziert werden.

    Was damals als Einzelfirma im Bereich Großhandel für Lacke, Farben und Malerzubehör begonnen hat, ist heute als Familienunternehmen in dritter Generation spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion aller gängigen Lacksysteme wie Industrielacke, Pulverlacke, Elektrotauchlacke und Durelastic-Oberflächenlösungen für Composites.

    Im Zuge der Erweiterung in den kommenden drei Jahren sollen Kapazitäten ausgebaut werden, außerdem wolle man den Mitarbeitern dadurch „top Arbeitsplätze“ bieten, so Hans-Peter Frei.