MENÜ

Regionale Wirtschaft fördert das Welcome Center Gewinnerregion



  • Betriebe der Region fördern die Beratungsleistung des Welcome Centers Gewinnerregion.

    Region. Das Welcome Center Gewinnerregion holt die Wirtschaft mit ins Boot. Wegen des Rückgangs der Fördermittel hatte der Träger des Welcome Centers, die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg, die regionalen Unternehmen zur Unterstützung aufgerufen. Etliche Firmen sind dem Ruf gefolgt.

    Weil die Anschubförderung aus ESF-Mitteln vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft zum Januar 2015 deutlich zurückging, war eine alternative Finanzierung gefragt.

    Jetzt wird das Welcome Center aus dem Haushalt der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg teilfinanziert und die Wirtschaft wurde ins Boot geholt.

    Das Welcome Center sei nicht nur Ansprechpartner in vielen Belangen, sondern leiste zudem einen wichtigen Beitrag zur Willkommenskultur, sind sich die Förderer einig. Immer mehr Firmen reihen sich in die Liste der Förderer ein: Aicher Präzisionstechnik GmbH & Co. KG (Königsheim), AOK Die Gesundheitskasse Schwarzwald-Baar-Heuberg, Brugger GmbH (Hardt), Gemeinde Dunningen, Emil Frei GmbH & Co. KG (Bräunlingen), H. Maurer GmbH & Co. KG (Schramberg), Höfer Trainings (Donaueschingen), Kaupp GmbH (Schramberg-Sulgen), Kreishandwerkerschaft Tuttlingen, Kreissparkasse Rottweil, Küpper-Weisser GmbH (Bräunlingen), Limberger Fuchs Koch & Partner (Villingen-Schwenningen), Metz Connect GmbH (Blumberg), phg Peter Hengstler GmbH + Co. KG (Deisslingen), SBS Feintechnik GmbH & Co. KG (Schonach), Werma Signaltechnik GmbH & Co. KG (Rietheim-Weilheim) und die Wirtschaft und Tourismus Villingen-Schwenningen GmbH.

    „Die Beteiligung der Wirtschaft ist ein wichtiges Signal. Sie zeigt, dass die Betriebe die Unterstützung durch das Welcome Center Gewinnerregion wertschätzen und an ihr interessiert sind. Denn letztlich sind es die Firmen, die vom Zuzug der Fachkräfte profitieren“, so Heinz-Rudi Link, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg.

    Fördernde Unternehmen werden auf Wunsch in Publikationen des Welcome Centers genannt. Sie erhalten beratende Unterstützung wie internationale Fachkräfte angeworben werden und erfahren frühzeitig von Leistungen und neuen Angeboten des Welcome Centers.

    Neben Beratung und einem integrierenden Freizeitprogramm sind für die Zukunft auch Seminare geplant.

    Ziel ist, dass sich neue internationale Fachkräfte schnell bei den jeweiligen Firmen einleben und wohlfühlen.

    Interessierte an dem Fördermodell können sich wenden anwelcome@wifoeg-sbh.de oder anrufen unter 07720-6604403.

    Weitere Informationen und einen Video-Clip zum Welcome Center Gewinnerregion finden Sie auf www.welcome-sbh.de.