MENÜ

Regionale Wirtschaftsförderung bringt bei der „Jobs for Future“ Fachkräfte und Unternehmen zusammen



  • Fachkräfte und Firmen zusammenbringen ist das Ziel der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg an der großen regionalen Jobmesse in VS-Schwenningen im März.

    Region Schwarzwald-Baar-Heuberg. Die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg will bei der Messe „Jobs for Future“ in Villingen-Schwenningen vor allem Eines: Fachkräfte und Unternehmen erfolgreich zusammenbringen. Dazu bietet sie vom 9. bis 11. März 2017 am Stand D.05 die kostenlose Jobbörse www.gewinnerjob.de, Beratung rund um Jobs und Perspektiven in Schwarzwald-Baar-Heuberg und Unterstützung für Unternehmen bei der Fachkräftegewinnung.

    Die „Jobs for Future“ ist die Messe für berufliche Entwicklung und Personal in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg.

    Jobeinsteiger, Studierende und Berufserfahrene können am Stand der regionalen Wirtschaftsförderung an vier Laptops und einem Touchscreen offene Stellen in der Jobbörse www.gewinnerjob.de recherchieren. Wer mag, kann sich interessante Angebote ausdrucken und auf der Messe gezielt Gespräche führen.

    Internationale Fachkräfte und Studierende sind mit ihren Fragen von „A“ wie Anerkennung über „S“ wie Sprachkurs bis zu „W“ wie Wohnen bei den Mitarbeiterinnen des WelcomeCenters am selben Stand gut aufgehoben.  Beraten wird in mehreren Sprachen.

    Personalverantwortliche aus der Region können ihre offenen Stellen kostenlos auf gewinnerjob.de veröffentlichen. Vor und während der Messe wird diese Börse bei Jobsuchenden besonders intensiv beworben.

    Mit „JOBS4two.de“ stellt die regionale Wirtschaftsförderung den Unternehmen ein „Dual-Career-Instrument“ zur Verfügung: Wer eine Fachkraft von außerhalb für sein Unternehmen gewinnen möchte, kann diese über Jobs4two dabei unterstützen, auch für mitziehende Familienangehörige eine berufliche Perspektive in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg zu schaffen.

    Firmen finden am Stand D.05 auch Beratung zur Anwerbung und Integration ausländischer Fachkräfte. Diese Aktivität des WelcomeCenters Gewinnerregion wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert.

    Als Dachorganisation der Fachkräfteallianz Gewinnerregion möchte die Wirtschaftsförderung die Betriebe außerdem für die bessere Ausschöpfung weiterer Fachkräftepotenziale sensibilisieren – vor dem Hintergrund des demografischen Wandels sicher ein wichtiges Anliegen.