MENÜ

Walter Straßenbau ist Unternehmen des Monats



  • Feierten die Auszeichnung zum Unternehmen des Monats Juni: Matthias Sacher (Wirtschaftsförderer Stadt Trossingen), Dr. Clemens Maier (Bürgermeister Stadt Trossingen), Willi Walter (Geschäftsleitung Walter Straßenbau), Dorothee Eisenlohr (Geschäftsführerin Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg), Sonja Walter (Geschäftsleitung Walter Straßenbau), Dieter Teufel (Präsident IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg), Margot Walter (Geschäftsleitung Walter Straßenbau), Simon Axt (Bürgermeister Gemeinde Durchhausen)

    Region Schwarzwald-Baar-Heuberg / Trossingen-Schura.  Das Unternehmen Walter Straßenbau KG in Trossingen-Schura wurde von der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg zum Unternehmen des Monats Juni ausgezeichnet. Der Familienbetrieb, der im letzten Jahr 75-jähriges Jubiläum feierte, wurde von Pflastermeister Engelhard Walter gegründet und wird heute von Sohn Willi, dessen Frau Margot und deren Tochter Sonja Walter geführt. Das Unternehmen beschäftigt im interkommunalen Gewerbegebiet Neuen zwischen Trossingen und Durchhausen 140 Mitarbeitende, weitere 20 am Zweitstandort Etzdorf in Sachsen. Professionell erledigt werden Straßenbau, Erd- und Tiefbauarbeiten für öffentliche, gewerbliche und private Auftraggeber.

    „Sie bewegen jeden Tag tausende Tonnen an Material und schaffen wichtige Infrastruktur“, zeigte sich Dorothee Eisenlohr, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg, die den Preis verlieh, beeindruckt. Straßenbau Walter habe zum Beispiel weite Strecken der Autobahn A81 zwischen Stuttgart und Singen gebaut.

    Zum 2014 bezogenen Betriebsgelände der Walter Straßenbau KG gehören weitläufige Hallen und Carports, eine Maschinenwerkstatt und eine eigene Tankstelle. Um Fahrzeuge und Maschinen umweltfreundlich waschen zu können, wird Hof- und Dachwasser in unterirdischen Zisternen gesammelt. „Das ist einer unserer Beiträge zur Nachhaltigkeit,“ erklärte Sonja Walter, die 2010 als Bauingenieurin in die Geschäftsleitung des Familienunternehmens eingestiegen ist.

    Die Walter Straßenbau KG verfügt auch über ein eigenes Labor. Hier können Bohrkerne bestehender Straßen analysiert und das Mischgut aus der eigenen Asphaltmischanlage stetig optimiert werden.

    IHK-Präsident Dieter Teufel, der zur Preisverleihung gekommen war, lobte das Durchhaltevermögen des Betriebes, der seit 1941 selbst in schwierigen Zeiten zu seinen Mitarbeitern gehalten habe. Auch im Namen der Handwerkskammer Konstanz bedankte er sich für das Engagement des Unternehmens im Bereich Ausbildung.

    Trossingens Bürgermeister Dr. Clemens Maier betonte, dass Walter Straßenbau auch anderen Unternehmen in der Region nutze: Ohne „Walter-Straßen“ wäre viel an wirtschaftlicher Aktivität nicht möglich.

    Simon Axt, Bürgermeister der Gemeinde Durchhausen, gab zu, dass er sich jedes Mal freue, wenn er an einer Walter-Baustelle vorbei fahre: Schließlich wisse er dann, dass gut geschafft werde. Er sei stolz, ein Unternehmen wie Walter im interkommunalen Gewerbegebiet Neuen zu haben.

    Willi, Margot und Sonja Walter nahmen die Auszeichnung gemeinsam mit Mitarbeitern entgegen. „Ohne unsere Mitarbeiter wäre das alles so nicht möglich,“ sagte Willi Walter, und erklärte: „Wir nehmen diesen Preis als Preis für unser ganzes Team.“

    Zum Preis „Unternehmen des Monats“, mit dem die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg innovative und traditionsreiche Unternehmen in der Region prämiert, gehört ein Unternehmensfilm. Der Film über die Walter Straßenbau KG ist im Magazin „Wir in der Gewinnerregion“ bei Regio TV bis Sonntag, 2. Juli, mehrmals täglich und bei Youtube im Kanal „Schwarzwald-Baar-Heuberg“ zu sehen.

     

    Gerne können Sie das Bild für Ihre Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nutzen. Wir freuen uns, wenn Sie als „Quelle: Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg“ nennen. Dies ist jedoch kein Muss.