MENÜ

KOEPFER Zahnrad- und Getriebetechnik GmbH aus Furtwangen Unternehmen des Monats April



  • Sie freuen sich über die Auszeichnung der KOEPFER Zahnrad- und Getriebetechnik GmbH in Furtwangen zum Unternehmen des Monats April (von rechts nach links): Bernd Angst, Geschäftsführer KOEPFER Gruppe, Dorothee Eisenlohr, Geschäftsführerin Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg, Dr. Thomas Koepfer, auch Geschäftsführer KOEPFER Gruppe, Furtwangens Bürgermeister Josef Herdner, und Philipp Hilsenbek, Geschäftsbereichsleiter Standortpolitik bei der IHK.

    Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg zeichnet Spezialisten für Zahnradfertigung aus

    Region. Die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg hat die KOEPFER  Zahnrad- und Getriebetechnik GmbH in Furtwangen zum Unternehmen des Monats ausgezeichnet. Geschäftsführerin Dorothee Eisenlohr übergab am Stammsitz des Unternehmens in Furtwangen die Urkunde an die Geschäftsführer Dr. Thomas Koepfer und Bernd Angst.  

    „Seit 150 Jahren bringen Sie Innovationen auf den Markt; das ist Ihre herausragende Kompetenz. Sonst gäbe es Sie nicht mehr,“ sagte Eisenlohr in Ihrer Laudatio. Die Auszeichnung der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg sei deshalb sehr verdient und würdige auch die positive Wirkung des Unternehmens in die Stadt und die Region.

    Was 1867 mit der Gründung einer kleinen Werkstatt zur Fertigung von Uhrmacherwerkzeugen begann, hat sich zu einem Unternehmen mit Weltruf entwickelt. Die KOEPFER Gruppe mit Standorten in Deutschland und China zählt heute zu den Weltmarktführern bei der Herstellung hochpräziser Zahnräder und kompletter Baugruppen für Motoren- und Getriebeanwendungen. Zu den Kunden gehören Größen der Automobilbranche wie Daimler, BMW, VW oder Audi. Das Unternehmen beschäftigt rund 700 Mitarbeiter und erzielte 2016 einen Umsatz von 131 Millionen Euro.

    Hohe Investitionen in moderne Fertigungstechnik und die Auseinandersetzung mit alternativen Antriebstechnologien hätten in den vergangenen sechs Jahren zu starkem Wachstum geführt, erklärte Geschäftsführer Dr. Thomas Koepfer. Die KOEPFER Gruppe habe viele neue Arbeitsplätze geschaffen. Insgesamt 56 Ausbildungsplätze böte das Unternehmen zudem. Diese müssten nun für die Zukunft entwickelt und an die Anforderungen der Digitalisierung angepasst werden.

    Bürgermeister Josef Herdner zeigte sich erfreut über die regionale Anerkennung für das Unternehmen. Das zeige erneut die große Wirtschaftskraft der Stadt Furtwangen, die bei gerade mal 9000 Einwohnern mehr als 4200 Arbeitsplätze und eine hervorragende Hochschule biete.

    Das bekräftigte Philipp Hilsenbek, der für die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg an der Preisverleihung teilnahm. KOEPFER sei eine „tolle Firma mit großem Wachstumspotenzial und ein interessanter Arbeitgeber“. Sie sei zu Recht von der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg zum Unternehmen des Monats gekürt worden.

    Mehr über die KOEPFER Gruppe erfahren Sie im Internet oder Fernsehen. Der mit der Ernennung zum Unternehmen des Monats April verbundene Unternehmensfilm wird bis 6. Mai mehrmals täglich bei Regio-TV im Magazin „Wir in der Gewinnerregion“ ausgestrahlt. Zu sehen ist er außerdem dauerhaft im Youtube-Kanal „Schwarzwald-Baar-Heuberg“ unter https://www.youtube.com/watch?v=C_Y3yugN_HU 

    Zum Hintergrund:

    Die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg kürt einmal im Monat unter den rund 44.000 Unternehmen in der Region ein Unternehmen des Monats. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf innovativen, frischen und zukunftsorientierten Geschäftsideen und -konzepten sowie deren Umsetzung. Auch Betriebe, die sich durch eine besonders lange Tradition auszeichnen oder durch den Erhalt anderer Preise aufgefallen sind, werden von der unabhängigen Jury aus Wirtschaftsförderern der drei Landkreise Rottweil, Tuttlingen und Schwarzwald-Baar-Kreis berücksichtigt.