MENÜ

Projektgruppe „Beschäftigung älterer Personen erhöhen“

 

Mitglieder des Arbeitskreises beim ersten Treffen in der DHBW Villingen-Schwenningen.

 

In der ersten Ideenwerkstatt einigten sich die Mitglieder der regionalen Fachkräfteallianz 2013 im Handlungsfeld „Beschäftigung älterer Personen“ auf den Schwerpunkt Personalentwicklung 50+:

Unternehmen sollten angeregt werden, Modelle umzusetzen wie die Aus- und Weiterbildung Älterer.
Führungskräfte und Personalverantwortliche sollten für das Thema sensibilisiert und Karrieremodelle 50+ entworfen werden.

Die Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg leitete die Projektgruppe.

Diese Maßnahmen wurden umgesetzt:

Umfrage

6000 Betriebe der Handwerkskammer und der Industrie- und Handelskammer der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg wurden im Jahr 2014 befragt.
Hier geht’s zur  Auswertung des Fragebogens

Informationsveranstaltung des Arbeitskreises „Beschäftigung Älterer erhöhen“

Am 28. April 2016 informierten sich ca. 70 Teilnehmende, darunter etliche Arbeitgeber der Region, zu:

  • Fördermöglichkeiten zur Weiterbildung von Personal 50 +
  • Beispiele: Arbeitgeber und Arbeitnehmer berichten von ihren Erfahrungen

Flyer zur Veranstaltung

Pressemitteilung zur Informationsveranstaltung

Unterstützt aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Projektgruppe „Beschäftigung älterer Personen erhöhen“

 

Mitglieder des Arbeitskreises beim ersten Treffen in der DHBW Villingen-Schwenningen.

 

In der ersten Ideenwerkstatt einigten sich die Mitglieder der regionalen Fachkräfteallianz 2013 im Handlungsfeld „Beschäftigung älterer Personen“ auf den Schwerpunkt Personalentwicklung 50+:

Unternehmen sollten angeregt werden, Modelle umzusetzen wie die Aus- und Weiterbildung Älterer.
Führungskräfte und Personalverantwortliche sollten für das Thema sensibilisiert und Karrieremodelle 50+ entworfen werden.

Die Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg leitete die Projektgruppe.

Diese Maßnahmen wurden umgesetzt:

Umfrage

6000 Betriebe der Handwerkskammer und der Industrie- und Handelskammer der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg wurden im Jahr 2014 befragt.
Hier geht’s zur  Auswertung des Fragebogens

Informationsveranstaltung des Arbeitskreises „Beschäftigung Älterer erhöhen“

Am 28. April 2016 informierten sich ca. 70 Teilnehmende, darunter etliche Arbeitgeber der Region, zu:

  • Fördermöglichkeiten zur Weiterbildung von Personal 50 +
  • Beispiele: Arbeitgeber und Arbeitnehmer berichten von ihren Erfahrungen

Flyer zur Veranstaltung

Pressemitteilung zur Informationsveranstaltung

Unterstützt aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.