MENÜ

OB Dr.Kubon präsentiert den Wirtschaftsförderern der Gewinnerregion die Landesgartenschau



  • In regelmäßigen Abständen treffen sich die Wirtschafts- förderer der Region auf Initiative der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg zum Austausch. Hierbei wird sowohl die Arbeit der Regionalen Wirtschaftsförderung besprochen, als auch über aktuelle Wirtschaftsthemen beraten.

    In seiner aktuellen Sitzung traf sich dieser Arbeitskreis in Villingen-Schwenningen, um vor der Sitzung an einer interessanten Führung über die neu eröffnete Landesgartenschau teilzunehmen. Oberbürgermeister Dr. Kubon ließ es sich nicht nehmen, die Wirtschaftsförderer der Region persönlich zu begrüßen. In seiner Ansprache wies er auf die hohe wirtschaftliche und städtebauliche Bedeutung der Landesgartenschauen hin. „Eine Landesgartenschau ist mehr als nur Blumenbeete“ stellte er deutlich heraus. „Die Blumen sind da nur das Sahnehäubchen“. Gerade für den Neckarstadtteil in Schwenningen hat die Landesgartenschau durch die vielfältigen Fördermöglichkeiten eine einmalige Chance dargestellt. Das Gelände, in dem mehrere verfallene Industriebetriebe auf stark verseuchtem Boden angesiedelt waren, hat so eine einzigartige Aufwertung erfahren. Gerade für einen Hochschulstandort wie Villingen-Schwenningen ist ein angenehmes und reizvolles Umfeld unerlässlich. Eine interessante Führung mit vielen Detailinformationen durch Frau Stadträtin Karin Huy überzeugte die Wirtschaftsförderer von dem gelungenen Konzept und regte zum Wiederkommen an.

    Auch die Regionale Wirtschaftsförderung bekommt die Gelegenheit, sich in der Zeit vom 25.-31.08.2010 auf der Landesgartenschau im Pavillon des Schwarzwald-Baar-Kreises und der Stadt Villingen-Schwenningen zu präsentieren.

    In der anschließenden Sitzung der Wirtschaftsförderer wurde vor allem der kürzlich organisierte Gemeinschaftsstand der Regionalen Wirtschaftsförderung auf der Hannover Messe thematisiert, ebenso wie die nun anstehende Gewerbe-Immobilienmesse ExpoReal in München.

    Mehr Informationen zu den einzelnen Projekten der Regionalen Wirtschaftsförderung gibt es unter www.wirtschaftsfoerderung-sbh.de