MENÜ

Club der Kulturen gegründet



  • Gute Stimmung herrschte beim Grillfest des „Clubs der Kulturen“, der Wirtschaftsförderung SBH (vertreten durch GF Heinz-Rudi Link (3.v.l., obere Reihe), Cornelia Lüth (1.v.r.) und Michaela Barisic (9.v.r., ob. Reihe)).

    Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg gründet „Club der Kulturen“
    Villingen-Schwenningen/Region. Neue Einwohner in der Region willkommen heißen, für neuzugezogene Fachkräfte aus dem In – und Ausland attraktiv sein und bleiben und somit dem Fachkräftemangel entgegen wirken – das Thema „Willkommenskultur“ wird bei der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg groß geschrieben.

    Um diesen Begriff mit Leben zu füllen, hat sie den „Club der Kulturen“ gegründet. Gemeinsame Veranstaltungen, Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten in der Region und abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten sollen die Möglichkeit zur Vernetzung und zum Austausch bieten und somit zur schnellen Integration beitragen. Der Club steht allen Interessierten aus der Gewinnerregion, also aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis und den Landkreisen Tuttlingen und Rottweil, offen.

    Bereits die erste Veranstaltung des neu gegründeten „Clubs der Kulturen“ war ein voller Erfolg. Mehr als 30 Personen feierten beim Grillfest auf der Trossinger Gaugerhütte mit. Viele der Teilnehmer kamen durch Aktivitäten unter dem Dach der Fachkräfteallianz Gewinnerregion neu in die Region. Die Resonanz auf die Gründung des Clubs war durchweg positiv. „Ich finde es super, dass wir uns jetzt immer wieder treffen können. Für uns ist der Austausch untereinander sehr wichtig“, freut sich Angela Ruso, die im Juni 2012 im Rahmen der Aktion „Spanische Ingenieure für die Gewinnerregion“ nach Tuttlingen kam.

    Generell steht der Club der Kulturen allen Interessierten offen. Auch Unternehmen, die Menschen mit Migrationshintergrund beschäftigen, haben bereits Interesse gezeigt und werden diese auf zukünftige Veranstaltungen hinweisen.

    Schon kommenden Samstag wird der Club der Kulturen seine nächste Reise antreten: Dieses Mal steht der Besuch der Triberger Wasserfälle auf dem Programm. Außerdem ist der Besuch des Ferienzaubers in Rottweil sowie des Freilichtmuseums Neuhausen ob Eck geplant. Interessierte erhalten weitere Informationen bei der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg. (Mail: info@wifoeg-sbh.de) .