MENÜ

Niko Reith informiert sich über die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg



  • Heinz-Rudi Link (Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg) (links) kam mit Niko Reith, Bürgermeister-Kandidat in Hüfingen, ins Gespräch.

    Villingen-Schwenningen. Niko Reith, Kandidat für das Bürgermeisteramt in Hüfingen, besuchte die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Schwarzwald-Baar-Heuberg.

    Geschäftsführer Heinz-Rudi Link informierte ihn ausführlich über aktuelle Aufgaben und Tätigkeitsfelder und vor allem über die Zusammenarbeit mit den Gesellschafter-Kommunen, zu denen auch die Stadt Hüfingen gehört. Link bedankte sich bei Niko Reith für seine Unterstützung und gute Zusammenarbeit in seiner Zeit als Landtagsabgeordneter, insbesondere in seiner Funktion als Fraktionssprecher für Mittelstand und Handwerk.

    Niko Reith betonte, dass er sich nun vor allem aus der Sicht Hüfingens einen Überblick über die Aktivitäten der Wirtschaftsförderung verschaffen wolle. Es gehe ihm darum, als Bürgermeister den Verpflichtungen Hüfingens gegenüber der regionalen Wirtschaftsförderung gerecht zu werden. Die Stadt als Wirtschaftsstandort weiter zu stärken stelle für ihn eine zentrale Aufgabe dar. Entscheidend sei, den örtlichen Unternehmen gute Rahmenbedingungen zu schaffen, mit denen sie auch in Zukunft in Hüfingen erfolgreich wirtschaften können.

    Abschließend äußerte Wirtschaftsförderer Heinz-Rudi Link seinen Wunsch, dass Niko Reith im Falle seiner Wahl das schon jetzt sehr gute Verhältnis zwischen Hüfingen und der regionalen Wirtschaftsförderung pflegen und weiter ausbauen werde. Bürgermeisterkandidat Niko Reith: „Das ist für mich eine Sache des Verstands und des Herzens gleichermaßen“.