MENÜ

Wegen Coronavirus: Unternehmen und Fachkräfte können sich bei Wirtschaftsförderung beraten lassen



  • Aktuelle Veranstaltungen abgesagt

    Region Schwarzwald-Baar-Heuberg. „Müssen Arbeitgeber zahlen, wenn Angestellte wegen Schulschließung zuhause bleiben? Welche Unterstützung gibt es bei Kurzarbeit, Krediten und anderem? Kann ich den Arbeitnehmer zu Homeoffice verpflichten? Wer trägt Kosten bei abgesagten Veranstaltungen? Dürfen meine LKW-Fahrer noch aus Italien einreisen?“

    Fragen über Fragen müssen die Betriebe gerade klären. In der neuen Lage wegen Corona bietet die regionale Wirtschaftsförderung kostenfreie Orientierung an.

    „Wir möchten, dass Firmen und Arbeitgeber sich in der aktuellen Lage schnell informieren und mit den richtigen Stellen ihre Fragen abklären können. Da die Lage – auch rechtlich – aktuell sehr dynamisch ist, sind unsere Informationen ohne Gewähr. Wir raten immer dazu, Einzelfälle mit den zuständigen Behörden abzuklären,“ so Geschäftsführerin Henriette Stanley.

    Beratung per Telefon, E-Mail oder Skype

    Von 10 bis 16 Uhr können Arbeitgeber und Fachkräfte anrufen unter Tel. 07721 697 325-4 oder eine E-Mail senden an info@wifoeg-sbh.de. Persönliche Beratungen vor Ort sind aktuell nicht möglich. Welcome Center und Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg bitten um Verständnis.

    Tipps & Infos auf wifoeg-sbh.de

    Online stellen Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg und Welcome Center Tipps und hilfreiche Links in Zeiten von Corona bereit: Auf www.wifoeg-sbh.de/coronavirus finden Arbeitgeber und Arbeitnehmer Wichtiges zu Rechtlichem, Finanzhilfen, Kurzarbeit, Erstattungsansprüchen, Homeoffice, Elternrechten bei KITA- und Schulschließungen und mehr.

    Veranstaltungen abgesagt

    Bis Ende März hat die regionale Wirtschaftsförderung alle Veranstaltungen auch des Welcome Centers abgesagt. „Weiteres entscheiden wir kurzfristig mit Blick auf die aktuelle Lage“, so Stanley.

    Zum Hintergrund:

    Die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg sitzt in Villingen-Schwenningen. Hinter ihr stehen 24 Gesellschafter, darunter vor allem Städte und Gemeinden, die drei Landkreise Rottweil, Tuttlingen und der Schwarzwald-Baar-Kreis, der Regionalverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, die IHK SBH und Handwerkskammer Konstanz. Geschäftsführerin ist Henriette Stanley, Aufsichtsratsvorsitzender Oberbürgermeister Jürgen Roth. Die Wirtschaftsförderung vernetzt regionale Unternehmen, bewirbt die Region nach außen, vermarktet Gewerbeflächen, möchte die regionale Zusammenarbeit und Wettbewerbsfähigkeit erhöhen sowie Unternehmen bei der Fachkräftegewinnung unterstützen.

    Das Welcome Center ist eine Einrichtung der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg und der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg sowie die Förderer des Welcome Centers unterstützen das Center.