„Direkt vom Bauernhof“ – Produkte aus der Region für die Region: Vorstellung der neuen Website www.vom-bauern-sbh.de und …



  • Henriette Stanley, Geschäftsführerin Wirtschaftsförderung SBH, Michela Crispo Wirtschaftsförderung SBH und Dirk Werner, Leiter Econo Verlag GmbH freuen sich auf das neue Angebot für die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg.

    Region, Villingen-Schwenningen.  Aus der bereits bekannten Direktvermarkterbroschüre „Direkt vom Bauernhof“ hat sich ein Gemeinschaftsprojekt der Wirtschaftsförderung (Wifög) Schwarzwald-Baar-Heuberg mit den Landkreisen Rottweil, Schwarzwald-Baar, Tuttlingen sowie des Regionalverbandes Schwarzwald-Baar-Heuberg entwickelt. Am 24. Juni 2021 wird im Rahmen einer Pressekonferenz in der ehemaligen Stahlbau-Werkhalle in Schwenningen die neue Website www.vom-bauern-sbh.de vorgestellt und anschließend erstmals der „MARKT in der HALLE“ eröffnet.

    Hofprodukte aus der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg von Direktvermarkter*innen

    Gerade in der Pandemiezeit müssen regionale Vermarkter offen für neue Zielgruppen sein und neue Wege gehen. Aus diesem Grund hat die Wifög die vom Regionalverband neu aufgelegte Direktvermarkterbroschüre „Direkt vom Bauernhof“ um einen Werbeauftritt erweitert, der eine Plattform für alle regionalen Selbstvermarkter bietet. Die Website www.vom-bauern-sbh.de wird am 24. Juni 2021 der Öffentlichkeit vorgestellt.

    Dank der interaktiven Karte sehen Nutzer der Seite auf einen Blick, welche Direktvermarkter in ihrer Nähe sind und welche Produkte sie anbieten. Darüber hinaus erhalten sie alle relevanten Infos, wie zum Beispiel Location, Öffnungszeiten, Produkte oder Bio-Zertifizierungen. Außerdem ist die Seite sehr nutzerfreundlich gestaltet – es kann nach Landkreisen, Produktgruppen oder Wochenmärkten gefiltert werden.  Des Weiteren können jederzeit neue Direktvermarkter beitreten – diese werden von den Landwirtschaftsämtern der Landkreise geprüft und von der Wifög online angelegt.

    „MARKT in der HALLE“ – der After-Work-Genuss

    Bummeln entlang verschiedener Marktstände, gutes Essen von Streetfood-Anbietern, dazu Live-Musik – das After-Work-Event in der ehemaligen Stahlbau-Werkhalle in der Lichtensteinstraße 6 in VS-Schwenningen bietet am 24. Juni zwischen 17.00 Uhr bis 22.00 Uhr erstmals eine besondere Atmosphäre. Dirk Werner, Initiator des Gründer- und Kreativzentrums „Die Halle“ in diesem Gebäudekomplex, hat auch diese Veranstaltung organisiert.

    Die Stahlbau-Werkhalle bietet mit ihrer großzügigen Fläche ausreichend Möglichkeiten, um ein angenehmes und entspanntes Marktgeschehen auch unter Berücksichtigung der Corona-Maßnahmen zu ermöglichen und für alle Interessierten somit eine neue Normalität zu ermöglichen. Der „MARKT in der HALLE“ soll künftig regelmäßig jeweils am letzten Donnerstag eines Monats stattfinden.

    Der Eintritt ist frei. Für den Besuch gelten die entsprechenden Corona-Maßnahmen, die unter anderem am Eingang kommuniziert werden.

    Zum Hintergrund:

    Die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg sitzt in Villingen-Schwenningen. Hinter ihr stehen 24 Gesellschafter, darunter vor allem Städte und Gemeinden, die drei Landkreise Rottweil, Tuttlingen und der Schwarzwald-Baar-Kreis, der Regionalverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, die IHK SBH und Handwerkskammer Konstanz. Geschäftsführerin ist Henriette Stanley, Aufsichtsratsvorsitzender Jürgen Roth. Die Wirtschaftsförderung vernetzt regionale Unternehmen, bewirbt die Region nach außen, vermarktet Gewerbeflächen und möchte die regionale Zusammenarbeit und Wettbewerbsfähigkeit erhöhen.

    Das Welcome Center ist bei der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg und der IHK angesiedelt. Gefördert wird es aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.