Schwarzwald-Baar-Heuberg leuchtet



  • Mit einer großen Illuminationsaktion in der gesamten Region geht die neue Regionenmarke Schwarzwald-Baar-Heuberg „live“. Die teilnehmenden Orte sind unter www.dreiklangsbh.de zu finden.

    Region Schwarzwald-Baar-Heuberg. Mit einer großen Illuminations-Aktion startet die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg am 9. Oktober die „Dreiklang-SBH-Kampagne“.

    Sehenswürdigkeiten erstrahlen in neuen Regionenfarben

    50 Sehenswürdigkeiten in der gesamten Region werden am Samstag, 9. Oktober mit der Dämmerung ab 19 Uhr zum Leuchten gebracht. Von der Donauquelle über zahllose Burgruinen bis hin zu interessanten Gebäuden wie der Langenwaldschanze Schonach, dem Wasserschloss Glatt oder dem Dreifaltigkeitsberg, Museen, Wasserfälle oder Kommunen und Traditionsstädte: Sie alle erstrahlen an diesem Abend in den neuen regionalen Beerentönen. Begleitet wird dieses (corona-konform organisierte) Event von einer großen social media-Aktion: Sämtliche posts mit den hashtags #dreiklangsbh, #sbh und #sbhleuchtet werden auf einer social wall der neuen Internet-Seite www.dreiklang.sbh gebündelt.

    Bei einer Launch-Party für geladene Gäste präsentiert die Wirtschaftsförderungsgesellschaft SBH an diesem Abend die social wall und die posts in Großformat – natürlich im Sekundentakt aktualisiert.

    Infos unter www.wifoeg-sbh.de

    Zum Hintergrund:

    Die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg sitzt in Villingen-Schwenningen. Hinter ihr stehen 24 Gesellschafter, darunter vor allem Städte und Gemeinden, die drei Landkreise Rottweil, Tuttlingen und der Schwarzwald-Baar-Kreis, der Regionalverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, die IHK SBH und Handwerkskammer Konstanz. Geschäftsführerin ist Henriette Stanley, Aufsichtsratsvorsitzender Jürgen Roth. Die Wirtschaftsförderung vernetzt regionale Unternehmen, bewirbt die Region nach außen, vermarktet Gewerbeflächen und möchte die regionale Zusammenarbeit und Wettbewerbsfähigkeit erhöhen.

    Das Welcome Center ist bei der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg und der IHK angesiedelt. Gefördert wird es aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg.