MENÜ

Wirtschaftstag trifft BarCamp – Schön, dass Sie da waren!

26. November 2018, Junghans Terrassenbau Museum, Schramberg

„Erfolgreich in die Zukunft – was Unternehmen bewegt“ war unser Oberbegriff beim Wirtschaftstag trifft BarCamp. Die Bilder finden Sie ganz unten.

Das Video zum Wirtschaftstag finden Sie hier

 

Diese Sessions wurden angeboten:

Im Themenfeld Personal gewinnen & halten

Trends 2018 in der Personalgewinnung und was Sie davon halten

Personalsuche mit Social Media

„Hören, Sehen, Tasten, Schwätzen und Wertschätzen – Wie Kommunen ein Rundumerlebnis für Fachkräfte schaffen“. Themen Stadtmarketing, Willkommenskultur, Bürgerbeteiligung, Bleibekultur.

Human Recharging – Innovative Ansätze im betrieblichen Gesundheitsmanagement

„Vertrieb, Personal und Führung“ – Das Prinzip der Kundenorientierung auf die Bewerberorientierung übertragen

Im Themenfeld Hochschulbildung

Eine Hochschulprofessorin fragt: Welches „digitale Wissen“ muss ein Hochschulabsolvent heute mitbringen, um für ein Unternehmen interessant zu sein?

Im Themenfeld Attraktiver Einzelhandel

“Das neue Verkaufen” – Attraktiver Einzelhandel ist wichtig, für die Kunden und unsere Region. Eine Plattform für alle, die sich dazu austauschen möchten.

Im Themenfeld Selbstmanagement

Erfolgreicher durch „persönliches Incourcing“ – Die Übernahme von Verantwortung ist die Grundlage für Leistungsfähigkeit und Lebenszufriedenheit.

Im Themenfeld Unternehmensnachfolge

„Eine geregelte Nachfolge bedeutet für Unternehmer Sicherung von Lebenswerk und Arbeitsplätzen. Oft ist sie aber verschleppt oder von Unfrieden gebeutelt. Sie hören,  wie Sie Fallen vorbeugen und alle an einem Strang ziehen lassen.“

„Arbeitgeber-Helden“- mit einfachen Mitteln zur besseren Arbeitgebermarke beitragen und die besten Köpfe gewinnen und binden.

Im Themenfeld Wirtschaftssystem

Die Gemeinwohlökonomie – Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft.

Die Fotos der Veranstaltung dürfen Sie unter Angabe der Quelle oder des Copyrights „Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg“ nutzen.

 


Impressionen

Wirtschaftstag trifft BarCamp – Schön, dass Sie da waren!

26. November 2018, Junghans Terrassenbau Museum, Schramberg

„Erfolgreich in die Zukunft – was Unternehmen bewegt“ war unser Oberbegriff beim Wirtschaftstag trifft BarCamp. Die Bilder finden Sie ganz unten.

Das Video zum Wirtschaftstag finden Sie hier

 

Diese Sessions wurden angeboten:

Im Themenfeld Personal gewinnen & halten

Trends 2018 in der Personalgewinnung und was Sie davon halten

Personalsuche mit Social Media

„Hören, Sehen, Tasten, Schwätzen und Wertschätzen – Wie Kommunen ein Rundumerlebnis für Fachkräfte schaffen“. Themen Stadtmarketing, Willkommenskultur, Bürgerbeteiligung, Bleibekultur.

Human Recharging – Innovative Ansätze im betrieblichen Gesundheitsmanagement

„Vertrieb, Personal und Führung“ – Das Prinzip der Kundenorientierung auf die Bewerberorientierung übertragen

Im Themenfeld Hochschulbildung

Eine Hochschulprofessorin fragt: Welches „digitale Wissen“ muss ein Hochschulabsolvent heute mitbringen, um für ein Unternehmen interessant zu sein?

Im Themenfeld Attraktiver Einzelhandel

“Das neue Verkaufen” – Attraktiver Einzelhandel ist wichtig, für die Kunden und unsere Region. Eine Plattform für alle, die sich dazu austauschen möchten.

Im Themenfeld Selbstmanagement

Erfolgreicher durch „persönliches Incourcing“ – Die Übernahme von Verantwortung ist die Grundlage für Leistungsfähigkeit und Lebenszufriedenheit.

Im Themenfeld Unternehmensnachfolge

„Eine geregelte Nachfolge bedeutet für Unternehmer Sicherung von Lebenswerk und Arbeitsplätzen. Oft ist sie aber verschleppt oder von Unfrieden gebeutelt. Sie hören,  wie Sie Fallen vorbeugen und alle an einem Strang ziehen lassen.“

„Arbeitgeber-Helden“- mit einfachen Mitteln zur besseren Arbeitgebermarke beitragen und die besten Köpfe gewinnen und binden.

Im Themenfeld Wirtschaftssystem

Die Gemeinwohlökonomie – Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft.

Die Fotos der Veranstaltung dürfen Sie unter Angabe der Quelle oder des Copyrights „Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg“ nutzen.

 


Impressionen