MENÜ

Notice: Trying to get property 'post_title' of non-object in /html/wordpress/wp-includes/nav-menu.php on line 825

Notice: Trying to get property 'ID' of non-object in /html/wordpress/wp-includes/nav-menu.php on line 825

Notice: Trying to get property 'ID' of non-object in /html/wordpress/wp-includes/nav-menu.php on line 829

Regioforum Schwarzwald-Baar-Heuberg  –  Perspektive 2030

5 Jahre Regionales Entwicklungskonzept Schwarzwald-Baar-Heuberg – Wo steht die Region und wo will sie hin?

am Mittwoch, 30. Januar 2019, um 16 Uhr

Hochschulcampus Tuttlingen (Kronenstr. 16,78532 Tuttlingen A-Gebäude, R. A0.01)

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten aus der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmelden können Sie sich mit diesem Anmeldeformular bis zum 16. Januar 2019 beim Regionalverband Schwarzwald-Baar-Heuberg unter info@rvsbh.de.

Programm:

16 : 00 Uhr Begrüßung und Einführung in die Veranstaltung

Jürgen Guse, Vorsitzender Regionalverband und Aufsichtsratsvorsitzender Wirtschaftsförderung Schwarzwald – Baar- Heuberg

16 : 10 Uhr    Grußwort

Prof. Dr. Rolf Schofer

Rektor der Hochschule Furtwangen University

16 : 20 Uhr Podium 1 – Wo steht die Region nach 5 Jahren Regionales Entwicklungskonzept?

Stefan Bär, Landrat Landkreis Tuttlingen

Dorothee Eisenlohr, Geschäftsführerin Wirtschaftsförderung Schwarzwald – Baar- Heuberg

Marcel Herzberg, Verbandsdirektor Regionalverband Schwarzwald – Baar- Heuberg

Gotthard Reiner, Präsident Handwerkskammer Konstanz

Philipp Hilsenbek, Geschäftsbereichsleiter Standortpolitik IHK Schwarzwald- Baar- Heuberg

17 : 00 Uhr Podium 2 – Vorstellung Regionaler Leuchtturmprojekte

Martin Friedrich, Geschäftsführer Technologiezentrum St. Georgen

Prof. Dr. Martin Haimerl, Wissenschaftlicher Direktor Innovations- und Forschungs-Centrum Tuttlingen

Simon Herrlich, Hahn- Schickard- Gesellschaft Villingen- Schwenningen

Jürgen Stach, Sozialdezernent Schwarzwald – Baar- Kreis

17:40 Uhr Regionale Struktur- und Innovationspolitik in Baden – Württemberg: Wie geht es weiter? 

Edith Köchel, Referatsleiterin Clusterpolitik & Regionale Wirtschaftspolitik Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

17:50 Uhr  Fazit und Ausblick

Clemens Maurer, Beiratsvorsitzender Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg und Geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Maurer in Schramberg

18 : 00 Uhr   Ausklang der Veranstaltung bei einem Imbiss 

Ab 15 Uhr gibt es die Möglichkeit, an einer Führung durch das neue Innovations- und Forschungscentrum (IFC) Tuttlingen, Katharinenstraße 2, teilzunehmen.

Regioforum Schwarzwald-Baar-Heuberg  –  Perspektive 2030

5 Jahre Regionales Entwicklungskonzept Schwarzwald-Baar-Heuberg – Wo steht die Region und wo will sie hin?

am Mittwoch, 30. Januar 2019, um 16 Uhr

Hochschulcampus Tuttlingen (Kronenstr. 16,78532 Tuttlingen A-Gebäude, R. A0.01)

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten aus der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmelden können Sie sich mit diesem Anmeldeformular bis zum 16. Januar 2019 beim Regionalverband Schwarzwald-Baar-Heuberg unter info@rvsbh.de.

Programm:

16 : 00 Uhr Begrüßung und Einführung in die Veranstaltung

Jürgen Guse, Vorsitzender Regionalverband und Aufsichtsratsvorsitzender Wirtschaftsförderung Schwarzwald – Baar- Heuberg

16 : 10 Uhr    Grußwort

Prof. Dr. Rolf Schofer

Rektor der Hochschule Furtwangen University

16 : 20 Uhr Podium 1 – Wo steht die Region nach 5 Jahren Regionales Entwicklungskonzept?

Stefan Bär, Landrat Landkreis Tuttlingen

Dorothee Eisenlohr, Geschäftsführerin Wirtschaftsförderung Schwarzwald – Baar- Heuberg

Marcel Herzberg, Verbandsdirektor Regionalverband Schwarzwald – Baar- Heuberg

Gotthard Reiner, Präsident Handwerkskammer Konstanz

Philipp Hilsenbek, Geschäftsbereichsleiter Standortpolitik IHK Schwarzwald- Baar- Heuberg

17 : 00 Uhr Podium 2 – Vorstellung Regionaler Leuchtturmprojekte

Martin Friedrich, Geschäftsführer Technologiezentrum St. Georgen

Prof. Dr. Martin Haimerl, Wissenschaftlicher Direktor Innovations- und Forschungs-Centrum Tuttlingen

Simon Herrlich, Hahn- Schickard- Gesellschaft Villingen- Schwenningen

Jürgen Stach, Sozialdezernent Schwarzwald – Baar- Kreis

17:40 Uhr Regionale Struktur- und Innovationspolitik in Baden – Württemberg: Wie geht es weiter? 

Edith Köchel, Referatsleiterin Clusterpolitik & Regionale Wirtschaftspolitik Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

17:50 Uhr  Fazit und Ausblick

Clemens Maurer, Beiratsvorsitzender Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg und Geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Maurer in Schramberg

18 : 00 Uhr   Ausklang der Veranstaltung bei einem Imbiss 

Ab 15 Uhr gibt es die Möglichkeit, an einer Führung durch das neue Innovations- und Forschungscentrum (IFC) Tuttlingen, Katharinenstraße 2, teilzunehmen.