MENÜ

Die Gewinnerregion Schwarzwald-Baar-Heuberg präsentiert sich auf der Gewerbe-Immobilienmesse ExpoReal in München



  • Auch in diesem Jahr werden hohe Besucherzahlen erwartet.

    Bereits zum dritten Mal nimmt die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg gemeinsam mit dem Land Baden-Württemberg als Aussteller an der internationalen Fachmesse für Gewerbeimmobilien ExpoReal vom 06.-08.10.2008 in München teil.

    Baden-Württemberg als einer der weltweit führenden Wirtschaftsstandorte ist dabei die ideale Plattform, um sich bei in- und ausländischen Investoren und Kapitalanlegern zu präsentieren.

    Die ExpoReal findet in diesem Jahr zum 11. Mal statt und kann dabei weiterhin ständig wachsende Besucher- und Ausstellerzahlen vorweisen. In diesem Jahr wird die Messe erneut um eine zusätzliche Aussteller-Halle erweitert. Die Messe bildet das gesamte Spektrum der Immobilienwirtschaft ab und bietet eine internationale Netzwerk-Plattform für branchen- und länderübergreifende Projekte, Investitionen und Finanzierungen.

    Die Bedeutung der Messe wird auch durch den Besuch von Ministerpräsident Oettinger am 06.10.08 auf dem Landesstand deutlich, der dort zahlreiche Gespräche mit bedeutenden Investoren führen wird.

    Eine besondere Präsenz zeigt der Standort Baden-Württemberg in diesem Jahr wieder in der meistbesuchten Halle B1. Neben dem Gemeinschaftstand von Baden-Württemberg international sind hier auch die Wirtschaftsregionen Stuttgart, Karlsruhe, Ulm und Feiburg vertreten.

    Für die Gewinnerregion nehmen zusammen mit der Regionalen Wirtschaftsförderung zum ersten Mal vier weitere Vertreter aus der Region teil: die Stadt Geisingen mit ihrem Gewerbegebiet Danuvia und das Interkommunale Industrie- und Gewerbegebiet INKOM Südwest, welche schon in den vergangenen Jahren mit dabei waren, sowie neu dazu die Stadt Oberndorf sowie die Stadt Villingen-Schwenningen.

    „Durch die gestiegene Teilnehmerzahl wird unsere Region auf der Messe viel besser wahrgenommen“, freut sich Heinz-Rudi Link von der Regionalen Wirtschaftsförderung über den größeren Auftritt in diesem Jahr.

    Durch die Herausgabe eines eigenen Objektverzeichnisses mit Gewerbeflächen- und Immobilien aus der Region können den potentiellen Investoren vor Ort aktuelle Investitionsmöglichkeiten aus der Region anschaulich präsentiert werden.