MENÜ

Neues Projekt für internationale Fachkräfteanwerbung



  • 9 spanische Bewerber von der Juni-Veranstaltung haben bereits Verträge bei regionalen Firmen unterschrieben.

    Um dem Fachkräftemangel in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg zu begegnen, plant die regionale Wirtschaftsförderung in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Schwäbisch-Hall ein neues Projekt, in dem Hochschulabsolventen aus ganz Europa angeworben werden.
    Eine kostenlose und unverbindliche Info-Veranstaltung am Freitag, den 21.September von 9 bis 12 Uhr in der Stadthalle in Rottweil richtet sich an alle interessierten Unternehmen.

    Die regionale Wirtschaftsförderung hat eine Kooperation mit dem Goethe-Institut Schwäbisch-Hall ins Leben gerufen, das über ein breites Netzwerk mit Goethe-Instituten in vielen europäischen Ländern verfügt.

    Das Programm „Deutsch plus Berufspraktikum“ ermöglicht interessierten ausländischen Fachkräften mit Hochschulabschluss aus den Bereichen Ingenieurwesen, Finanz- und IT-Experten, Medizinern bis zu Architekten und Tourismusfachleuten einen kombinierten Sprach- und Praktikumsaufenthalt in Deutschland. Unternehmen der Region haben nun die Möglichkeit, internationale Fachkräfte mit Deutschkenntnissen (Niveau Stufe B 2) über ein einmonatiges Betriebspraktikum kennen zu lernen und für eine Dauerbeschäftigung zu gewinnen. Die Kosten für teilnehmende Firmen betragen einmalig 500 € in Form eines Organisationsbeitrages. Hinzu kommt die Übernahme der Aufwendungen für die Unterbringung während des Praktikums vor Ort. Die Zahlung eines Praktikumsentgelts für den Aufenthalt in den Unternehmen wird empfohlen, ist diesen jedoch grundsätzlich frei gestellt.

    Die gesamte Organisation des Projektes übernimmt die Wirtschaftsförderung Schwarzwald- Baar-Heuberg. „Die Anwerbung internationaler Fachkräfte ist eine Möglichkeit, dem zunehmenden Fachkräftemangel in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg zu begegnen“, erklärt Heinz-Rudi Link, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg.

    Das Netzwerk „Fachkräfteallianz Gewinnerregion hat bereits Ende Juni mit Unterstützung der Landesregierung Baden-Württemberg ein Projekt mit 100 spanischen Hochschulabsolventen und 24 regionalen Unternehmen erfolgreich durchgeführt. Hierzu gibt es bis heute bereits 9 unterschriebene Arbeitsverträge mit spanischen Bewerbern.

    Ausführliche Informationen gibt es bei der Infoveranstaltung am 21. September von 9 bis 12 Uhr in der Stadthalle in Rottweil. Interessierte Unternehmen können sich bis zum 17.September per Mail (schneckenburger@wifoeg-sbh.de) anmelden.

    Weitere Infos mit einem Faxanmeldeformular finden Sie hier www.wifoeg-sbh.de/Kooperation.
    Zurück        Drucken