MENÜ

Volz Gruppe aus Deilingen ist Unternehmen des Monats September 2013



  • v.l. Ralph Wolter (Director Marketing and Business Development, Volz-Gruppe), Albin Ragg (Bürgermeister Deilingen), Dr. Christoph Fleig (Geschäftsführer Volz-Gruppe), Heinz-Rudi Link (Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg), Bettina Schuler-Kargoll (Vizepräsidentin der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg), Anke Moser (Ausbildungsleiterin und Marketing-Mitarbeiterin Volz-Gruppe)

    Die Volz-Gruppe GmbH in Deilingen ist um eine Auszeichnung reicher. Familienfreundlichkeit, soziale Verantwortung und eine beeindruckende Erfolgsgeschichte der regionalen Wirtschaft – diese Kriterien überzeugten die unabhängige Jury und sie wählte den Hersteller von Hydraulikverschraubungen in Stahl und Edelstahl zum Unternehmen des Monats September 2013 in der Gewinnerregion. Heinz-Rudi Link, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg überreichte nun im Beisein der IHK-Vizepräsidentin Bettina Schuler-Kargoll, von Deilingens Bürgermeister Albin Ragg sowie der Mitarbeiter Anke Moser und Ralph Wolter die Urkunde an Dr. Christoph Fleig, Geschäftsführer der Volz-Gruppe.

    Auf eine fast 90 jährige Firmengeschichte blickt die Volz-Gruppe heute zurück. Den Grundstein legte Leopold Volz 1925 mit der Produktion von Zahnrädern und Federgehäusen für die Uhrenindustrie. Die Firma entwickelte sich vom reinen Zulieferer zum Produzent von Katalogprodukten in Stahl und Edelstahl. Volz bietet der Hydraulikbranche Rohrverschraubungen, Schlauchverbindungen und Kugeln für die Kugelhahnindustrie. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 240 Mitarbeiter, davon 22 Auszubildende und ist international präsent mit Vertriebsgesellschaften in Australien, China, Russland, Singapur, Türkei und Ukraine sowie Händlern in 40 Ländern auf allen Kontinenten. Der Exportanteil liegt bei etwa 58 Prozent.

    Heinz-Rudi Link, Geschäftsführer der regionalen Wirtschaftsförderung hob bei der Urkundenübergabe vor allem das soziale Engagement des Unternehmens hervor.

    Mit dem betriebseigenen Kindergarten VolzKIDZ setze die Firma bereits 2005 Maßstäbe, was die Vereinbarkeit von Familie und Beruf betrifft. Dafür erhielt Volz 2013 den FamilyNET-Award des Landes Baden-Württemberg.

    Bettina Schuler-Kargoll überbrachte die Glückwünsche der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Auch sie lobte den Fortschritt und den Weitblick des Unternehmens. Vor allem der hohe Frauenanteil im Bereich Produktion (42%) habe sie beeindruckt. „Ich freue mich, dass die Wahl auf dieses Unternehmen gefallen ist“, betonte sie.

    Deilingens Bürgermeister Albin Ragg gratulierte im Namen der Gemeinde und freute sich mit dem Unternehmen. Auch er lobte die „Pionierarbeit“, die Volz damals mit dem ersten Betriebskindergarten im Landkreis Tuttlingen leistete. Die Auszeichnung sei bei diesem innovativen Unternehmen, das aufgrund seiner Offenheit und dem familiären Arbeitsklima vor allem bei den Auszubildenden sehr beliebt sei, am richtigen Ort untergebracht.