MENÜ

Jobs for Future – Sozial- und Arbeitsministerin Stolz eröffnet die Messe



  • Wer auf der Suche nach einem Arbeitsplatz ist, der kann sich auf dem Stellenmarkt der Jobs for Future gezielt kundig machen, wo konkret Mitarbeiter gesucht werden.

    Donnerstagvormittag wird sie eröffnet, die achte Jobs for Future, die einmal mehr drei Tage lang zum Treffpunkt der Berufewelt wird.

    Den Startschuss für die ebenso beliebte wie fest etablierte Messe für Arbeit, Aus- und Weiterbildung auf dem Schwenninger Messegelände gibt die Ministerin für Arbeit und Soziales, Dr. Monika Stolz, um 10 Uhr in Halle D.

    In insgesamt vier Hallen und auf einer Fläche von mehr als 4000 Quadratmetern sorgen 230 Aussteller dafür, dass die Bildungs- und Berufsmesse zu einer Kontaktbörse der gesamten Berufewelt wird. Und zwar für alle Interessensgebiete und Altersstufen gleichermaßen. Was will ich? Was kann ich? Wie komme ich zum Ziel? Für alle, die sich diese und andere Fragen stellen, bietet die größte Berufsmesse in Süddeutschland Antworten. Zudem können Schüler, Studierende, Berufsanfänger und ältere Semester, Wiedereinsteiger und Existenzgründer das umfangreiche Begleitprogramm nutzen: Rund 100 Vorträge, Workshops, Podiumsdiskussionen und Aktionen laden zum Mitmachen ein. Aber auch wer seinen Traumberuf schon gefunden hat und auf Stellensuche ist, kann auf der Jobs for Future fündig werden. Ein Stellenmarkt verrät, wo Mitarbeiter gesucht werden. Hier stehen übrigens auch Vertreter der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Schwarzwald-Baar-Heuberg, die genauso präsent ist, wie die Wirtschaftsförderung der Stadt Villingen-Schwenningen, als Ansprechpartner zur Verfügung.

    INFO
    Die Jobs for Future – Messe für Arbeit, Aus- und Weiterbildung findet vom 18. – 20. März 2010 auf dem Messegelände in Villingen-Schwenningen statt und ist täglich von 10-18 Uhr geöffnet. Eintritt und Parken frei. Weitere Informationen im Internet unterwww.jobsforfuture-vs.de.