MENÜ

Notice: Trying to get property 'post_title' of non-object in /html/wordpress/wp-includes/nav-menu.php on line 825

Notice: Trying to get property 'ID' of non-object in /html/wordpress/wp-includes/nav-menu.php on line 825

Notice: Trying to get property 'ID' of non-object in /html/wordpress/wp-includes/nav-menu.php on line 829

Gemeinsamer Auftritt heimischer Firmen auf der Hannover Messe unter der Dachmarke „Gewinnerregion“ beeindruckt



  • Landeswirtschaftsminister Ernst Pfister besuchte auf der Hannover Messe die 15 regionalen Unternehmen auf dem Gemeinschaftsstand der „Gewinnerregion“ und zeigte sich von der zuversichtlichen wirtschaftlichen Aufbruchstimmung beeindruckt. Die Aussteller stellten sich zum Gruppenfoto mit dem Minister auf dem Custom-Bike der Firma Hollister’s aus Zimmern-Horgen. Bild: A. Villing/AVi MedienDialog

    Stärkste regionale Unternehmergruppe auf der Plattform von Baden-Württemberg international / Die spezialisierten Betriebe erwecken Interesse und locken Politiker zu Stippvisiten

    Schwarzwald-Baar-Heuberg / Hannover (avi). Unternehmen aus der Gewinnerregion Schwarzwald-Baar-Heuberg zeigen gemeinsam Flagge auf der Hannover Messe 2010, dem weltweit bedeutendsten Technologie-Ereignis. Die regionale Wirtschaftsförderung  stellt mit 15 Firmen die stärkste Ausstellergruppe auf dem Gemeinschaftsstand von Baden-Württemberg international in Halle 4 – auf dem sich insgesamt 48 Unternehmen des Landes präsentieren.

    Die regionalen Unternehmen aus verschiedenen Branchen erwecken durch den gemeinsamen Auftritt großes Interesse und locken neben den Fachbesuchern auch bedeutende Vertreter aus Politik und Wirtschaft auf den einheitlich gestalteten Messestand. So freuten sich die 15 Betriebe aus den Landkreisen Tuttlingen, Schwarzwald-Baar-Kreis und Rottweil in den ersten Messetagen über den Besuch und Gespräche mit Ministerpräsident Stefan Mappus, Landeswirtschaftsminister Ernst Pfister, Wirtschafts-Staatssekretär Ernst Burgbacher sowie die Bürgermeister Emil Maser (Zimmern o. R.) und Michael Rieger (St. Georgen).

    Bei den Begegnungen lobten die Unternehmensvertreter die Messeorganisation der regionalen Wirtschaftsförderung, die zum zweiten Mal den heimischen Firmen die gemeinsame Präsentationsplattform in Kooperation mit Baden-Württemberg international ermöglicht hat. Der regionale Wirtschaftsförderer Heinz-Rudi Link bekräftigte dazu, dass neben den Erfolgen für die Unternehmen selbst und der ganzheitlichen Imagewirkung für die Gewinnerregion Schwarzwald-Baar-Heuberg die Initiative vor allem auch kleinen und mittelständischen Unternehmen aus der Region einen nachhaltigen Aufritt bei der anspruchsvollen internationalen Technologiemesse ermöglichen solle.

    Die 15 regionalen technologischen Spezialisten (2009 noch 9) vertreten auf dem auffallenden Gemeinschaftsstand die Fachgebiete CNC-Technologie, Aluminiumprofile, Elektronik- und Elektrotechnik , Gummi-Form- und Verbundteile, Hydrauliksysteme, Industriekomponenten, Laser- und Ätztechnik, Präzisionsdrehteile und Zerspanungstechnik. Die Hannover Messe zeigt weltweit einzigartig alle Aspekte der industriellen Automation. Sie vereint neun Leitmessen und ist eine wichtige Plattform für technische Weiterentwicklungen und Innovationen. Die Firmen aus der Gewinnerregion zeigen sich mit ihren Produkten und Dienstleistungsangeboten im Messebereich „Industrial Supply“ (Zulieferertechnoloige) in Halle 4.

    Als technische Attraktion und Blickfang schmückt den Standbereich der Gewinnerregion ein Custom Bike der Firma Hollister’s aus Zimmern-Horgen, wozu Firmenchef Volker Sichler Vor-Ort persönlich informiert. Weiter dreht sich das Gewinnerregion-Glücksrad mit ausgelobten regionalen Produkten als Sachpreise. Für internationale Kundengespräche steht den Firmen aus der Gewinnerregion eine eigene Dolmetscherin zur Verfügung. Der gemeinsame Messeauftritt unter dem Dach der Gewinnerregion bietet den teilnehmenden Firmen weiter Vorteile mit einem Landesempfang, einer Gesprächsrunde mit Firmenvertretern aus Estland und ein individuelles Abendprogramm.

    Info: Folgende Firmen zeigen sich auf dem Gemeinschaftsstand der Gewinnerregion: Aicher Präzisionstechnik GmbH (Königsheim), Ätztechnik Herz GmbH & C o. (Epfendorf), Bertschinger GmbH & Co. KG (Aldingen), Braunschweiger GmbH (Gosheim), FB Elektronik GmbH (Frittlingen), Fuchs Signiertechnik (Seitingen-Oberflacht), Heppler GmbH CNC-Technik (Spaichingen), Irola GmbH (Schonach), Klaus Fehrenbach GmbH (Schönwald), Laufer GmbH (Hardt), Storz Hydrauliksysteme (Wurmlingen), Südbadische Gummiwerke (Donaueschingen) und VES Elektronik GmbH (St. Georgen).