MENÜ

Experten sprechen beim Wirtschaftstag über „Willkommenskultur“



  • Veranstalter und Referenten des Wirtschaftstags in Sulz. v.l. Heinz.Rudi Link (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg), Clemens Maurer (neuer Beiratsvorsitzender der Wirtschaftsförderung SBH), Winfried Baumann (scheidender Beiratsvorsitzender der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg), Prof. Torsten Bleich (Duale Hochschule Baden-Württemberg, VS), Ludger Trilken (Continental Automotive GmbH, VS), Brigitte Minderlein (Hochschule Furtwangen), Silke Burger (SBS Feintechnik GmbH, Schonach), Prof. Werner Mezger (Hauptreferent), Michael Maier (Bürgermeister Winterlingen), Gerd Hieber (Bürgermeister Sulz a.N.), Jürgen Guse (Aufsichtsratsvorsitzender Wirtschaftsförderung SBH), Cornelia Lüth (Projektmanagerin Fachkräfteallianz Gewinnerregion). Nicht auf dem Bild: Herbert Bossinger, bw-i Stuttgart.

    „Willkommenskultur – unabdingbar für nachhaltige Fachkräftesicherung“ – unter diesem Motto stand der diesjährige Wirtschaftstag, zu dem die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg nach Sulz am Neckar eingeladen hat. Rund 220 Gäste aus Politik, Verwaltung, Bildung und Wirtschaft folgten der Einladung, unter ihnen auch Dirk Niebel, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Volker Kauder und Ernst Pfister, ehemaliger Wirtschaftsminister Baden-Württembergs.

    Jürgen Guse, Aufsichtsratsvorsitzender der regionalen Wirtschaftsförderung begrüßte die Gäste zum Wirtschaftstag mit dem Aufruf, Zuwanderung nicht als Bedrohung, sondern als große Chance zu sehen.

    Der Vortrag des Hauptreferenten Prof. Werner Mezger vom Institut für Ethnologie an der Universität Freiburg mit dem Titel „Ankommen in Deutschland – roter Teppich oder rote Karte“ zeigte Herausforderungen und Chancen der  Willkommenskultur auf. Der „Club der Kulturen“, den die regionale Wirtschaftsförderung gegründet hat sei ein gutes Beispiel für gelebte Willkommenskultur.

    Wie Hochschulen, Kommunen und Unternehmen Menschen in der Region willkommen heißen, erläuterten Referenten aus Wirtschaft, Bildung, Kommune und Land. Moderiert wurde die Präsentationsrunde von Cornelia Lüth, Projektmanagerin der Fachkräfteallianz Gewinnerregion der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg. Druckfrisch hat die Wirtschaftsförderung eine Broschüre mit Handlungsempfehlungen zur Willkommenskultur in Kommunen und Unternehmen am Wirtschaftstag herausgebracht. Diese steht als Download unter www.wifoeg-sbh.de/Leitfaden zur Verfügung. Heinz-Rudi Link, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg, Jürgen Guse und Clemens Mauerer, neuer Beiratsvorsitzender der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg verabschiedeten am Ende der Veranstaltung den scheidenden Beiratsvorsitzenden Winfried Baumann und bedankten sich für sein jahrelanges, aktives Engagement.

    Anschließend hatten die Besucher Gelegenheit zum Austausch und zum Besuch der Infoausstellung von Firmen und Institutionen im Foyer der Stadthalle im Backsteinbau. Die Präsentationen des Wirtschaftstages stehen unter www.wirtschaftstag-sbh.de unter Service und Downloads zur Verfügung.