MENÜ

Bäckerei Kopp in Sulz ist Unternehmen des Monats Mai



  • v.l.n.r. Harald Gehring (Steuerberater), Ludwig Stiehle (Handels- und Gewerbeverein), Dietmar Link (Obermeister Bäcker-Innung Tuttlingen-Rottweil), Janina Steger, Gerd Hieber (Bürgermeister Stadt Sulz), Patricia Kopp, Gislinde Sachsenmaier (Handels- und Gewerbeverein), Sabine Kopp, Hartmut Walter (Wirtschaftsförderer Sulz), Karl Erich Kopp, Heinz-Rudi Link, (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung SBH)

    Sulz am Neckar. Die Bäckerei Kopp in Sulz am Neckar ist von der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg als Unternehmen des Monats Mai ausgezeichnet worden. Der in 13. Generation geleitete Familienbetrieb ist inzwischen 322 Jahre alt und somit das älteste Unternehmen in Sulz am Neckar. Das beeindruckte die unabhängige Jury, die über die Preisträger entscheidet. Sichtlich stolz nahm nun Karl Erich Kopp mit seiner Frau Sabine und den beiden Töchtern Patricia und Janina die Urkunde von Heinz-Rudi Link, dem Geschäftsführer der regionalen Wirtschaftsförderung entgegen. Auch Bürgermeister Gerd Hieber und Dietmar Link, Obermeister der Bäcker-Innung Tuttlingen-Rottweil sowie Gislinde Sachsenmaier und Ludwig Stiehle vom Handels – und Gewerbeverein, Steuerberater Harald Gehring und Hartmut Walter, Wirtschaftsförderer der Stadt Sulz kamen zur Feierstunde in die Backstube und überbrachten ihre Glückwünsche.

    „Vielen Dank für die Auszeichnung, wir sind sehr stolz darauf! Wir werden auch in Zukunft den Betrieb mit bestem Wissen und Gewissen weiter führen“, erklärte Karl Erich Kopp.

    Die Auszeichnung „Unternehmen des Monats“ wurde vor rund 10 Jahren ins Leben gerufen, um zu zeigen, welche erfolgreichen, guten Unternehmen es in der Region gibt. „Wir gratulieren in diesem Monat einem Vorzeigeunternehmen des Handwerks“, so die einleitenden Worte von Heinz-Rudi Link.

    Das 1693 von Johann Kopp gegründete Unternehmen legt großen Wert auf Handarbeit und Qualität.

    Bürgermeister Gerd Hieber überbrachte die Glückwünsche der Stadt und betonte, dass es bemerkenswert sei, dass ein kleines Handwerksunternehmen ausgezeichnet werde.

    Schließlich sei es nicht alltäglich, dass ein so kleines Unternehmen es schafft, am Markt zu bestehen. Das spreche für die gute Qualität.

    Gislinde Sachsenmaier vom Handels – und Gewerbeverein bestätigte dies, auch sie sei überzeugte Kundin.

    Dietmar Link gratulierte ebenfalls und wünschte Karl Erich Kopp, dass er das Feuer und die Leidenschaft für den Beruf weitergeben kann, die ihm sein Großvater mitgeben hat.