MENÜ

WelcomeCenter verzeichnet großen Besucherzustrom auf der Jobs For Future



  • Besuchten den Stand der regionalen Wirtschaftsförderung und das dort angesiedelte WelcomeCenter auf der „Jobs for Future“: (v. l.) Wirtschaftsminister a.D. Ernst Pfister und Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon im Gespräch mit Geschäftsführer Heinz-Rudi Link und Bereichsleitung Cornelia Lüth von der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg.

    Villingen-Schwenningen. Mit einem großen Besucherplus zogen die Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg und das WelcomeCenter Gewinnerregion, eine Einrichtung der regionalen Wirtschaftsförderung, eine erfreuliche Bilanz für den Auftritt auf der Messe „Jobs for future“ in VS-Schwenningen.
    Zahlreiche nationale und internationale Fachkräfte, sowie Unternehmen nahmen die Fülle von Angeboten der Wirtschaftsförderung und etlichen Neuheiten des Welcome Centers in Anspruch.

    Neu in diesem Jahr: Am Info-Forum 1 gab das WelcomeCenter Tipps zur Stellensuche und zur Bewerbung in Deutschland. Ein spanischer Ingenieur berichtete von seinen Erlebnissen bei der Ankunft in Deutschland. Ein weiterer Vortrag zeigte, welche Hilfe zugezogene Fachkräfte und Unternehmen vom WelcomeCenter in Anspruch nehmen können.

    Diese Fragen stellten auch die Besucher am Stand. Unternehmen der Region informierten sich vor Ort zur Fachkräftegewinnung und -sicherung z.B. zur Anwerbung von internationalen Fachkräften.  Zugewanderte Fachkräfte und Studierende erhielten Antworten zu Fragen rund um Leben und Arbeiten in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg.

    Zuspruch erhielten die kostenlosen Seminare, die das WelcomeCenter internationalen Fachkräften zu wechselnden Themen anbietet.

    Großen Zulauf gab es auch an den Jobstationen: Die Besucher recherchierten am Stand des WelcomeCenters in knapp 350 aktuellen Stellenangeboten aus der Region, druckten interessante Angebote aus und suchten im Anschluss das Gespräch mit den Firmen.

    Auch das Online-Angebot „Jobs4two.de“, das Unternehmen bei der Stellensuche für Partner ihrer zugezogenen Fachkräfte unterstützt, wurde auf der Messe vorgestellt.

    Stark nachgefragt war das beliebte Freizeitprogramm „Club der Kulturen“, das sich an neu zugewanderte Fachkräfte richtet. Das Programm vernetzt Fachkräfte untereinander und trägt maßgeblich zur Willkommenskultur in der Region bei.

    Die Fachkräfteallianz Gewinnerregion, die ebenfalls am Stand vertreten war, zielt darauf ab, mit verschiedenen Angeboten die Unternehmen der Region bei der Fachkräftesicherung zu unterstützen. Auf der Messe kamen Allianzpartner auch untereinander ins Gespräch und konnten sich zu aktuellen Fachkräftethemen austauschen.

    Das WelcomeCenter und die Fachkräfteallianz Gewinnerregion werden unterstützt aus Mitteln des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg.