MENÜ

WelcomeCenter Gewinnerregion bietet Vor-Ort-Beratungsservice in allen drei Landkreisen



  • Welcome-Guide Michela Crispo (rechts) im Beratungsgespräch.

    Region. Das Welcome Center Gewinnerregion erweitert sein Beratungsangebot und wird demnächst Termine direkt in den Landkreisen anbieten. In den jeweiligen Landratsämtern in Rottweil, in Tuttlingen und Villingen-Schwenningen sowie der Nebenstelle in Donaueschingen werden zu festen Zeiten Ansprechpartner für alle Fragen rund um Leben und Arbeiten in der Gewinnerregion zur Verfügung stehen.

    „Damit auch Menschen außerhalb von Villingen-Schwenningen das WelcomeCenter schnell und unkompliziert erreichen können, bieten wir ab sofort diesen zusätzlichen Service an“, erklärte Cornelia Lüth, Bereichsleiterin Fachkräfte bei der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg.

    Das Angebot richtet sich an Unternehmen und internationale Fachkräfte sowie deren Angehörige. Das Welcome Center berät und unterstützt internationale Fachkräfte und Studierende bei der Suche nach Wohnung, Schule, medizinischer Versorgung und bei der Jobsuche für Angehörige. Es vermittelt Ansprechpartner zu Deutsch-Kursen, Weiterbildung, bietet Kultur– und Freizeitunterstützung und stellt Informationsmaterial bereit.

    Unternehmen der drei Landkreise, die internationale Fachkräfte beschäftigen oder bei der Integration unterstützen möchten, werden hier beraten.

    Die Beratungsgespräche können in Englisch, Italienisch, Spanisch oder Deutsch geführt werden.

    Auf der Internetseite www.welcome-sbh.de/direkt sind alle Termine aufgelistet und werden regelmäßig aktualisiert.

    Im Hauptsitz in der Schwenninger Marienstraße läuft der Beratungsbetrieb parallel weiter, hier sind auch Termine außerhalb der regulären Öffnungszeiten (Montag bis Freitag 8.30 – 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr) nach Vereinbarung möglich.

    Das WelcomeCenter Gewinnerregion ist eine Einrichtung der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg.

    Gefördert wird das WelcomeCenter Gewinnerregion durch die Förderer des WelcomeCenters und aus Mitteln des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft.