MENÜ

Welcome Center-Team wächst



  • Jetzt an Bord für Unternehmen & internationale Fachkräfte: Das verstärkte Welcome Center-Team mit Cornelia Lüth, Ramona Shedrach, Gohar Grigoryan, Sabine Schneckenburger und Michela Crispo (von links).

    Unternehmen und internationale Fachkräfte profitieren von mehr Service in der Fläche

    Region Schwarzwald-Baar-Heuberg, Region Hochrhein-Bodensee – Das Welcome Center hat aufgestockt: Fünf Personen betreuen jetzt ein erweitertes Gebiet und bieten mehr Beratung für Unternehmen und internationale Fachkräfte.

    Arbeitgeber, die Experten aus anderen Ländern suchen, und Fachkräfte selbst erhalten nun noch besseren Service und Angebote vom Welcome Center: Möglich ist dies dank mehr Personal welches das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg fördert (wir berichteten).

    Mehr Personal für die Beratung

    Ab sofort stehen fünf Expertinnen für Unternehmen und internationale Fachkräfte bereit. Das sind zwei Personen mehr als bisher: Neu sind Gohar Grigoryan von der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg, die vorwiegend in Hochrhein-Bodensee und der Fläche berät, und Ramona Shedrach von der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, die künftig direkt in die Betriebe kommt.

    Arbeitgeber profitieren – auch mit neuem Gesetz zur Fachkräfteeinwanderung

    So können Unternehmen sich in Zukunft vor Ort am Betriebssitz beraten lassen, wenn sie internationale Fachkräfte einstellen oder integrieren möchten.

    An Veranstaltungen werden sie sich zum neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetz oder über Spezialregelungen im Gesundheitsbereich informieren können.

    Fachkräfte werden nun auch in Russisch und Armenisch beraten

    Mit den weiteren Personen sind neue Sprachen mit an Bord: Ratsuchende können sich ab sofort nicht nur in Englisch, Spanisch, Italienisch oder Französisch beraten lassen, sondern auch in Armenisch und Russisch.

    Angebote in einzelnen Orten werden ausgebaut

    Mehr in die Fläche kommt jetzt das Welcome Center: So wird es dezentrale Beratungstage und Seminare nicht nur im Schwarzwald-Baar-Kreis, sondern auch in den zwei Landkreisen Rottweil und Tuttlingen geben. Termine teilt das Welcome Center demnächst mit.

    Welcome Center berät bald in Schweizer Grenznähe

    Zusätzlich wächst das Gebiet, das die Expertinnen betreuen: Von nun an ist das Welcome Center auch für Unternehmen und Fachkräfte der Landkreise Konstanz, Waldshut und Lörrach da. Dafür wird es mit der Handwerkskammer Konstanz, der Wirtschaftsförderung Südwest, der regionalen Fachkräfteallianz, der IHK Hochrhein-Bodensee sowie mit Bildungsträgern, Ausländerämtern, Agenturen für Arbeit und anderen Arbeitsmarktakteuren vor Ort zusammenarbeiten. Abstimmungen und Planungen laufen.

    Infokasten:

    Unternehmen, die ausländische Fachkräfte einstellen möchten, erhalten Hilfe vom Welcome Center. Es hilft weiter bei der Suche nach Fachkräften, Fragen zu Einreise oder Aufenthaltsrecht, oder dabei, Neulinge gut ins Team einzubinden.

    Fachkräfte oder Studierende aus dem Ausland und ihre Familien können sich beim Welcome Center informieren. Sie erfahren wie der Arbeitsmarkt funktioniert, welche Unternehmen es gibt oder wie man sich erfolgreich bewirbt. Wer seinen ausländischen Beruf anerkennen lassen oder seine Deutschkenntnisse verbessern möchte, wird ebenfalls unterstützt.

    Das Welcome Center ist eine Einrichtung der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg und der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg sowie die Förderer des Welcome Centers unterstützen das Center.

    Wer Fragen hat, kann anrufen bei der Wirtschaftsförderung unter Tel. 07721 697 325-2 oder schreiben an welcome@wifoeg-sbh.de beziehungsweise bei der IHK unter Tel. 07721 922 239 und welcome@vs-ihk.de.