Trotz Corona: gelungener Austausch an Messe



  • Trotz Corona gefragt war in diesem Jahr die „Willkommensberatung“ der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg und des Welcome Centers zu Jobs und Perspektiven in der Region.

    Wifög zieht Bilanz zur „Jobs for Future“ in Villingen-Schwenningen

    Region/ Villingen-Schwenningen. Henriette Stanley ist zufrieden. Knapp 220 Gespräche führten das Welcome Center-Team und die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg (Wifög SBH) bei der Jobs for Future. Zur Messe für Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung in Villingen-Schwenningen kamen am Wochenende rund 3.654 Besucher.

    Qualität statt Masse – Besucher waren sehr zielgerichtet

    „Wir hatten tolle Leute am Stand. Trotz Corona-Lage suchten viele das Gespräch am Stand von Wifög und Welcome Center. Vor allem waren einige Jobsuchende unterwegs, die zielgerichtet und mit guten Unterlagen an den Stand kamen,“ so Wifög-Geschäftsführerin Henriette Stanley. Etliche junge neu zugezogene Menschen informierten sich zu Ausbildung, Studium, Jobsuche und Weiterbildung oder suchten den Kontakt zu Unternehmen.

    Lotsenfunktion nehmen Besucher gut an

    Die Besucher am Stand der Wifög ließen sich gerne direkt beraten. Den einen oder anderen Besucher begleiteten die Beraterinnen der Wirtschaftsförderung und des Welcome Center auch direkt zu den anderen Aussteller auf der Messe. Einige Interessierte nutzten die Willkommensberatung und Lotsenfunktion des Welcome Centers. So fanden sie an der Messe den richtigen Ansprechpartner und passende Infos für ihre Karriere.

    Auch vom Knowhow einer Welcome Center-Expertin der IHK profitierten die Besucher am Stand. Speziell zu Branchen wie Industrie, Handel oder Dienstleistung oder zu Sprachkursen beriet sie interessierte Fachkräfte.

    Kontakt zu Unternehmen und Kommunen ist wichtig

    Wichtig sei neben den all den Gesprächen mit Jobsuchenden der Kontakt zu Unternehmen und Kommunen in der Region, so Stanley: „In Gesprächen mit Personalverantwortlichen, Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern ergab sich immer wieder ein wertvoller Austausch. Die Hilfestellungen, die das Welcome Center und die Wifög im Bereich Personalgewinnung, Onboarding und ausländischen Fachkräften anbieten, stoßen auf großes Interesse. Auch die Vernetzungsaktivitäten, die wir auf regionaler Ebene anbieten, werden dankbar angenommen“, so Wifög-Geschäftsführerin Stanley.

    Infokasten:

    Unternehmen, die ausländische Fachkräfte einstellen möchten, erhalten kostenfreie Hilfe vom Welcome Center. Es berät bei der Suche nach Fachkräften, Fragen zu Einreise oder Aufenthaltsrecht, oder dabei, Neulinge gut ins Team einzubinden.

    Fachkräfte oder Studierende aus dem Ausland und ihre Familien können sich beim Welcome Center informieren. Sie erfahren wie der Arbeitsmarkt funktioniert, welche Unternehmen es gibt oder wie man sich erfolgreich bewirbt. Wer seinen ausländischen Beruf anerkennen lassen oder seine Deutschkenntnisse verbessern möchte, wird ebenfalls unterstützt.

    Das Welcome Center ist eine Einrichtung der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg und der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg sowie die Förderer des Welcome Centers unterstützen das Center.