Der „MARKT IN DER HALLE“ als Halloween-Ausgabe



  • Die nächste Veranstaltung am 28.10. steht ganz im Zeichen des Kürbis und Halloween, wie die ersten Vorbereitungen zeigen.

    Region, Villingen-Schwenningen. Der „MARKT IN DER HALLE“ in VS-Schwenningen mausert sich zu einem Pflichttermin in vielen Kalendern. Stetig steigende Besucherzahlen beim monatlichen Afterwork-Event zeigen, dass das Format gut ankommt. Der nächste Markt am 28. Oktober steht im Zeichen von Halloween.

    Regionales und saisonales Angebot wird ausgebaut

    Immer mehr Besucherinnen und Besucher begeistern sich für den Markt in der Halle – eine erst vor wenigen Monaten gestartete Feierabendveranstaltung in der Alten Stahlbauhalle auf dem Schlachthofgelände in VS-Schwenningen. Neben den Anbietern regionaler Produkte, DirektvermarkterInnen aus der Region und lokalen Streetfood-Anbietern rückt auch die Saisonalität immer mehr in den Vordergrund. Dies sieht man nicht nur an der Obst- und Gemüseauswahl: „Wir wollen mit den Jahreszeiten gehen.“, so Dirk Werner, Veranstalter des Formats, „Nachdem der letzte Markt ganz im Zeichen von Erntedank und Herbstanfang stand, wird die Oktober-Veranstaltung sich an Halloween orientieren. Wir haben tolle Angebote für groß und klein in Planung!“

    Neben den zwischenzeitlich etablierten Anbieterinnen und Anbietern regionaler Waren gibt es am 28.10. neben Kürbissuppe und Glühwein auch Kinderschminken, passende Spuk-Dekoration und besondere Halloween-Angebote von Züleyah Sözer von der Tortenmanufaktur VS. Die Gründerin freut sich über den Markt: „Hier entsteht etwas Großartiges! Der regionale Anspruch, die Atmosphäre und das besondere Sortiment des Marktes sind hier in der Region einmalig Wir knüpfen jeden Monat neue Kontakte.“

    Markt im Zeichen von Kürbis, Süßem und Sauren

    Immer mehr regionale Beschickerinnen und Beschicker nutzen das besondere Marktformat: neben den landwirtschaftlichen Direktvermarktern steigt aber auch das Interesse von KunsthandwerkerInnen, lokalen Modelabels und Anbietern von regionalen Köstlichkeiten. „Uns freut der Zuspruch natürlich sehr“, so Henriette Stanley, Geschäftsführerin der Regionalen Wirtschaftsförderung und Mitbegründerin des Marktes. „Wir wollen das Marktformat abwechslungsreich gestalten, Jahreszeiten und Feiertage in der Ausrichtung berücksichtigen. So können wir jeden Monat wieder neue Angebot auf dem Feierabendmarkt integrieren.“

    Das Rahmenprogramm stehe allerdings fest: neben Musik gibt es genug Raum für Gespräche, den Einkauf kann man ebenso erledigen wie ein Feierabendgetränk in urbaner Atmosphäre zu genießen. Die Halle bietet auch unter Corona-Bedingungen ausreichend Platz zum Abstand halten und die Heizung sorgt auch in den kalten Monaten für angenehme Temperaturen.

    Für den nächsten MARKT IN DER HALLE am 28. Oktober von 17 bis 22 Uhr in der Lichtensteinstraße 6 in Villingen-Schwenningen gelten die 3G-Regeln. An der Halle selbst wird es keine Teststation geben, aber an den bekannten Stellen in VS.